Startseite » Basketball » Basketball » Basketball-Krimi endet mit Niederlage

Basketball-Krimi endet mit Niederlage

Basketballkrimi unserer Herren gegen Freiberg endete nach zwei Verlängerungen leider mit einer Niederlage

 

Zum Rückrundenauftakt begrüßten die Neuenstäder Pitbulls die Mamo Baskets Freiberg. Unsere Pitbulls hatten während der Winterpause einen Abgang in Person von Stefan Anselm zu kompensieren, der jetzt für Neckarsulm spielt. Dieser Abgang musste kompensiert werden. Wegen Krankheit fehlten N. Paschke, M. Grzenda, T. Jaksch und D. Bernerth. Coach Kanbach musste somit seine Starting Five umbauen.

Im ersten Viertel begannen unsere Herren schwungvoll und konnten in den ersten 6 Minuten eine 12 zu 2 Führung heraus spielen. Diese schmolz dann langsam dahin, nachdem die ersten Wechsel vollzogen waren. Trotzdem war man mit dem Start zufrieden, man konnte in dem man den Ball schnell machte immer wieder den Korb attackieren und sich im Endeffekt eine 20 zu 17 Führung herausspielen. Im zweiten Viertel ließ man dann die Energie vermissen, die man Anfang das Spiels noch hatte. Die Freiberger übernahmen dann auch das erste Mal die Führung. Unsere Herren spielten weiter mit und gaben nicht auf. Leider ließen sie manche einfache Punkte liegen, was sich später noch rächen sollte.

Somit ging mit 30 : 30 in die Halbzeit. In der Halbzeit sprach man darüber, dass die Leichtsinnsfehler abzustellen sind und man dann eine gute Chance hat, das Spiel zu gewinnen. Leider begann man das dritte Viertel nicht so schwungvoll wie erhofft, man war in der Defense zwei drei Schritte hinterher, was die Freiberger zu einer 7 Punkte Führung nutzten. Unser Team zeigte Moral, kämpfte sich zurück und mit einer 47:46 Führung in das letzte Viertel. Im letzten Viertel gab es einen richtigen Schlagabtausch beider Mannschaften. Die Anspannung war zu merken, kein Team wollte einen Fehler machen. So gab es insgesamt 5 Führungswechsel allein im letzten Viertel. 8  Sekunden vor Schluss glichen die Freiberger das Spiel zum 57 zu 57 aus. Im letzten Angriff zog Kapitän Tim Krause Richtung Korb, konnte aber leider den Wurf nicht treffen.

Jetzt ging man in die erste 5 minütige Verlängerung. Hier gingen die Freiberge mit 3 Punkten in Führung. Durch einen guten Angriff konnten unsere Spieler durch einen 3 Punkt Wurf ausgleichen und 60 Sekunden vor Schluss sogar eine 2 Punkte Führung herausspielen. Freiberg traf auf der Gegenseite aber zum 64 zu 64 bei noch 18 Sekunden Restspielzeit.

Coach Timo Kanbach nahm eine Auszeit um mit dem Team die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Leider klappte der besprochene Spielzug nicht und man hatte Glück, da durch einen Ballverlust die Freiberger selbst fast noch punkten konnten. So ging es in die zweite 5 minütige Verlängerung, in der sich dann aber die größere Erfahrung der Freiberger durch setzte, die dann deutlich abgeklärter spielten und unseren Herren eine 71 zu 78 Niederlage bescherten.

Für den TSV spielten:

Nicolas Heider, Kay Ehmann (6), Nijaz Kamic (10), Emanuel Friedrich (19), Tim Krause (16), Tobias Knaack (14), Jan Strobel, David Zechel (2), Christoph Mörsch (4).

 

Klare 30:72 Niederlage unserer U14 gegen Zuffenhausen

In den ersten 6 Minuten gingen unsere U14 Spieler/innen hoffnungsvoll mit 8:2 in Führung. Durch Schwächen in der Verteidigung (hier fehlte Chris Müller!) und durch einfache Ballverluste baute man den Gegner auf. Das erste Viertel endete 12:12, zur Halbzeit stand es gar 14:30, weil jetzt auch die Trefferquote und das Passspiel erheblich nachließen, während die Zuffenhausener immer besser ins Spiel kamen. 22:54 war der Spielstand am Ende des dritten Viertels und am Ende stand es 30:72.

Für den TSV spielten:

Jan Fischbach (8), Tim Hennings, Henry Lurtz (18), David Zehnt, Tim Friedrichsen, Sipan Yilmaz (2), Daniela Kovacevic (2), Sonja Stachova und Melanie Guse. Trainerin: Daria Stachova.

Vorschau: 2 Auswärtsspiele:

Am 29.01.17 um 17 Uhr Herren gegen TSV Crailsheim in der Hakro-Arena, am 05.02.17 um 12 Uhr U14 gegen SV Möhringen 3 in der SVM-Halle.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*