Startseite » Basketball » Basketball » Basketballer feiern Auswärtssieg
Basketballer feiern Auswärtssieg

Basketballer feiern Auswärtssieg

Basketball-Herren: Auswärtssieg sichert den 5. Platz

Der TSV Neuenstadt trat heute in Bad Mergentheim an und konnte sich durch einen Sieg den 5. Platz in der Kreisliga B sichern. Vor dem Spiel gab Coach Kanbach das Ziel aus, dass man die 3er Linie gut verteidigen soll  und sich die Rebounds sichert.

Im ersten Viertel begannen die Mergentheimer gleich druckvoll und wollten zeigen, wer der Herr im Haus ist. Gleich im ersten Spielzug konnten sie durch ein gut herausgespieltes Pick & Roll punkten. Die Pitbulls ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen. Gleich im ersten Angriff konnte man selber durch einen Offensivrebound zu Punkten kommen. Die Marschrich-tung des Teams: Um jeden Rebound kämpfen, obwohl man körperlich kleiner und schmächtiger war.

Nachdem die Mergentheimer zwei 3er in Folge getroffen hatten, übernahmen allerdings unsere Pitbulls das Spiel. Mit einem hervorragenden 10 zu 0 Run konnten unsere Basketballer man Ende des ersten Viertels in Führung gehen, die nicht mehr hergegeben wurde. .

 

Im zweiten Viertel ließ man sich nicht weiter von den 3- Punkte-Würfen der Gastgeber einschüchtern, sondern verteidigte hart die 3er Linie, wodurch die Mergentheimer immer schwerer zu Punkten kamen. Leider war man in den letzten zwei Minuten unkonzentriert, was der Gegner gleich mit 7 Punkten in Folge bestrafte. Trotzdem konnte  Neuenstadt mit einer 28:33 Führung in die Halbzeit gehen. Coach Kanbach besprach mit dem Team die Marschroute für die zweite Halbzeit. Er gab die klare Anweisung, dass in der Defense weiter hochkonzentriert gearbeitet werden muss und die Rebounds zu sichern sind, was auch sehr gut funktioniert hat. Auch in der zweiten Halbzeit sollte man weiter als Team zusammenspielen. Coach Kanbach war sich sicher, dass man hier gewinnt, wenn jeder für jeden spielt, getreu dem Motto der Musketiere „Einer für alle und alle für einen“!

 

So fingen die Pitbulls dann auch im dritten Viertel an. Jeder verteidigte und kämpfte und man konnte den Vorsprung weiter ausbauen, vorne gelang es immer wieder durch Fastbreaks für leichte Punkte zu sorgen, weil man vorher durch gute Verteidigung in Ballbesitz kam. Gleichzeitig ging bei den Gastgebern so langsam die Luft raus. So entschied man das Viertel mit 9:19 für sich und konnte die Führung somit auf 37:52 ausbauen.

 

Der Mannschaft war aber klar, das man aufpassen musste und nicht zu viele 3er kassieren durfte. Die Gastgeber versuchten im vierten Viertel nochmal alles, aber trafen einige ihrer schwierigen Würfe nicht, was für die gute Team-Defense der Pitbulls sprach. Auf der Gegenseite gab man weiter Gas, was dazu führte,  dass die Mergentheimer schon nach 2 Minuten ihre 5 Teamfouls hatten mit der Folge, dass Neuenstadt für jedes weitere Foul der Gastgeber zwei Freiwürfe bekam. Und diese werden in jedem Training intensiv trainiert. Am Ende konnten die Gastgeber nicht mehr gefährlich werden und verloren das Spiel 57:71. Ein verdienter Sieg für Neuenstadt!

Coach Kanbach nach dem Spiel, „Wir haben den Rebound kontrolliert und somit auch das Spiel. Den Sieg hat uns heute vor allem die gute Verteidigung gebracht. Wir konnten viele Würfe der Mergentheimer erschweren und vorne haben wir als Team zusammen gespielt. Umso erfreulicher ist es, dass alle Neuenstadter Spieler punkten konnten.

Für die Pitbulls spielten: Bernerth D., Heider N., Ehmann K., Kamic N., Strobel J., Jaksch T., Krause T., Mörsch C., Grzenda M.,

TK, JH

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*