Startseite » Fußball » Fußball » Aktive » Derbysieg und Auswärtsniederlage

Derbysieg und Auswärtsniederlage

Nachholspiel 17. Spieltag

TSV Neuenstadt – SGM Stein/Kochertürn II 2:1 (0:1)
Ganz wichtiger Derbysieg!
Am Donnerstagabend holte der TSV im Nachholspiel drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Auf dem tiefen Nebenplatz entwickelte sich von Beginn an ein Kampfspiel mit vielen Zweikämpfen. Die SGM hatte sich mit einigen Spielern der Bezirksliga-Mannschaft verstärkt und hatte leichte Feldvorteile. Nach einem schönen Spielzug gingen die Gäste nicht unverdient in Führung und der TSV hatte kurz darauf Glück, nicht das 0:2 zu kassieren. Eigene Offensivaktionen waren durchaus vorhanden, jedoch ohne zwingenden Abschluss.
Nach dem Pausentee war der TSV dann die aktivere Mannschaft und war gewillt, das Spiel noch zu drehen. Nach einer knappen Stunde konnte Edin Velija den verdienten Ausgleich erzielen. Danach drängte der TSV auf den Siegtreffer und hatte weiterhin deutlich mehr vom Spiel. Nach einem Traumpass von Edin Velija in die Schnittstelle der Abwehrkette konnte Luca Hönig den umjubelten Führungstreffer erzielen; sein erstes Tor bei den Aktiven! In der Schlussphase wurde es nochmal hektisch, doch die Gäste konnten sich keine größeren Möglichkeiten mehr erspielen, so dass der TSV als Derbysieger vom Platz ging.
Aufstellung: Gysin – Reinke(Schill), Rüdele, Müller, Jenette – Kluin, Hofmeister, Hönig(Celik), Yazji, Chandran – Velija(Volkmann); AW: Hermann, Stettner
21. Spieltag
Neckarsulmer Sport-Union II – TSV Neuenstadt 4:1 (2:1)
Auswärts wieder keine Punkte…
Nach dem Sieg im Kellerduell gegen die SGM Stein/Kochertürn II stand für den TSV gegen die Verbandsliga-Reserve aus NSU die nächste Auswärtsaufgabe an. Gegen die spielstarken Gastgeber stand die Elf von Neu-Trainer Marcel Thiele zunächst kompakt und ließ nur wenig zu. Lediglich nach Standards war NSU stets gefährlich. So auch nach 25 Minuten: beim TSV gab es wiederholt Zuordnungsprobleme und am langen Posten konnte der NSU-Stürmer freistehend nach einer Ecke zum 1:0 einköpfen. Nur fünf Minuten später dann aber Handelfmeter für den TSV und Nadim Yazji verwandelte wiederholt sicher. In der 33. Minute geriet der TSV schon wieder, völlig unnötig in Rückstand. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde man ausgekontert und es stand 2:1. Dies bedeutete auch das Halbzeitergebnis.
Zu Beginn der zweiten 45 Minuten erhöhte die NSU den Druck und drückte jetzt auf die Vorentscheidung. Der TSV konnte sich nicht mehr richtig befreien und sich selbst keine großen Torchancen mehr erarbeiten. So fiel Mitte der zweiten Hälfte zwangsläufig das 3:1, spätestens mit dem 4:1 10 Minuten vor dem Ende war das Spiel entschieden. Eine verdiente Niederlage gegen einen, vor allem offensiv, starken Gegner.
Aufstellung: Gysin – Chandran, Rüdele, Micha Schieferdecker(Kovacs), Glöggl – Kluin, Hofmeister, Hönig(Schill), Zieger(Stettner), Yazji(Volkmann) – Velija; ETW: Hermann
Nächstes Spiel:
Sonntag, den 10. April 15:00 Uhr
Türkiyemspor Obereisesheim – TSV Neuenstadt
Reserve 13:15 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*