Startseite » Fußball » A-Junioren » Spielberichte

Spielberichte

Saisonbericht

Ergebnisse:

SGM Neuenstadt : SV HN am Leinbach                5:2

TV Flein : SGM Neuenstadt                                       2:5

SGM Neuenstadt: SGM Hardthausen                   3:1

SGM Botenheim – SGM Neuenstadt                    4:2

SGM Neuenstadt – SGM Dürrenzimmern           4:3

SGM Neuenstadt – SG Bad Wimpfen                    9:1

TSV Nordheim – SGM Neuenstadt                         3:12

 

Nach einer quasi nicht vorhandenen Vorbereitung und gerade einmal drei Trainingseinheiten starteten wir im ersten Heimspiel der Saison gegen den „Verein“ SV HN am Leinbach. Auf heimischem Platz, waren wir hochmotiviert den Gegner trotz der kurzen Vorbereitung zu schlagen. Was uns am Ende dann auch gelang. Nach einem starken Auftritt unserer Mannschaft in der zweiten Hälfte, holte sich der Gegner eine gelbe Karte nach der anderen ab. Die gelben Karten gingen dann in Zeitstrafen über und wir ließen uns nicht provozieren und spielten weiter unser Spiel. Was dem Gegner natürlich nicht passte und er sich zwei Platzverweise abholte. Wir konnten in diesem Spiel von Glück reden, dass wir einen so sicheren und konsequenten Schiedsrichter gestellt bekommen haben, der nicht auf den Gegner eingegangen ist. Leider musste das Spiel dann vorzeitig abgepfiffen werden, da der Gegner nach seinem unsportlichen Verhalten zu wenig Personal auf dem Platz hatte.

Am Ende wurde das Ergebnis zu unseren Gunsten gewertet, aber es wurde leider keine Meldung über dieses unsportliche Verhalten gemacht.

Im zweiten Spiel wurden wir gleich erst einmal vom Gegner gefragt, was denn da letzte Woche bei uns los war. Gegen Flein taten wir uns Anfangs schwer, fanden dann aber immer mehr zu unserem Spiel. Nach zwei drei Flankenläufen hatten wir den Gegner soweit und gewannen am Ende mit 5:2.

Am dritten Spieltag kam die SGM Hardthausen zu uns nach Kochertürn. Wir begannen hoch konzentriert und ließen dem Gegner keinerlei Chancen, so stand es zur Halbzeit 2:0 für uns. Das war der Gegner nicht gewohnt, da er bis dato Tabellenführer war und noch kein Spiel verloren hatte. In der zweiten Halbzeit ließen wir nicht locker und erhöhten kurz nach der Pause auf 3:0. Das Spiel schien gelaufen und wir schalteten einen Gang runter und so kam der Gegner zum Ehrentreffer.

In diesem Spiel wurden wir durch vier B-Jugendspieler (Fabian Fritz TW, Max und Tobias Haldenwanger und Nico Glaner) unterstützt. VIELEN DANK dafür an die Jungs die sich sehr gut in die Mannschaft eingefügt haben.

Das vierte Spiel fand bei der SGM Botenheim am Mittwochabend statt. In Diesem Spiel ging es bereits darum, wer Tabellenerster am Ende der Saison werden wird. Wir waren wie immer sehr gut drauf und glaubten fest an einen Sieg, der uns aber leider durch den Schiedsrichter leider nicht möglich war. Uns wurde bei jedem langen Ball grundsätzlich Abseits gepfiffen, dann wurden gegen uns Elfmeter gepfiffen die mehr als fragwürdig waren. Aber sei es drum wir zeigten Moral und ließen die Köpfe nicht hängen und kämpften bis zum Schluss.

Im nächsten Spiel trafen wir auf die 9-er SGM Dürrenzimmern. Für uns war es klar, dieses Spiel zu gewinnen. Dies gestaltete sich schwieriger als gedacht, da wir uns erst einmal an die Situation der 8 Feldspieler gewöhnen mussten. Wir führten dann doch recht schnell mit 2:0, aber auch der Gegner steckte nicht auf und glich zur Halbzeit auf 2:2 aus. Nach einer knackigen Halbzeitansprache lief es dann wieder besser und wir gingen mit 3:2 kurz nach der Pause in Führung. Jetzt dachen wir die haben wir. Das war aber nicht der Fall, da der Gegner nicht aufgab und zum verdienten Ausgleich kam.

Nach dem Ausgleich wurde das Spiel etwas ruppiger aber nicht unfair. Wir kämpften bis zum Schluss und belohnten uns in der 87 min. mit dem Siegtreffer zum 4:3. Auch in diesem Spiel erhielten wir Unterstützung aus der B-Jugend durch Bryan Englert, Luca Nagel und Nico Glaner. VIELEN DANK an euch.

Nach diesem Schlüsselspiel begrüßten wir die SG Bad Wimpfen in Neuenstadt. Was soll ich sagen, was ein geiles Spiel Männer!!! Nach Anlaufschwierigkeiten, spielten wir den Gegner schwindelig so das es bereits zur Halbzeit 4:0 stand. Respekt. Die zweite Halbzeit begannen wir dann etwas lockerer und gönnten der SG den Ehrentreffer. Danach waren wir wieder hellwach und spielten die SG an die Wand. Am Ende stand es 9:1. Auch in diesem Spiel wurden wir verstärkt durch Bryan Englert.

Im letzten Spiel ging es darum zweiter oder dritter in der Tabelle zu werden. Ein Unentschieden musste mindestens her, was aber außer Frage stand, da Nordheim bis dato noch kein Spiel gewonnen hatte. Was wir noch wollten war die alleinige Torjägerkanone. Die Spieler wurden so eingestellt, dass heute nur eins zählte und das ist die Torjägerkanone. Es spielten alle für den einen Spieler Namens Muharrem (Mem) Mehmeti, der natürlich heiß war im letzten Spiel alles zu geben.

Und tatsächlich in der 24 min. erzielte er seinen ersten Treffer. Jetzt fehlten nur noch drei Treffer zum alleinigen Torschützenkönig. Gesagt getan, in der 49 min. erzielte er seinen zweiten Treffer und die Mannschaftskollegen versuchten alles, damit das am Ende auch klappt. Mem hatte Chancen für drei Spiele und vergab leider eine nach der anderen. In der 90 min. erzielte er seinen dritten
Treffer und war nun Torgleich mit einem Spieler der SGM Hardthausen. Das Endergebnis war in diesem Fall Nebensache, wir wollten ja die Torjägerkanone. Kurz nach dem Treffer pfiff der Schiri ab und wir gewannen mit 12:3. Es hatte am Ende nicht ganz geklappt, aber wir hatten alles versucht.

Ein riesigen Respekt an den Gegner Nordheim, der sich zu keiner Zeit aufgegeben hatte und bis zum Ende gekämpft und alles versucht hat. Dieser Verein sollte an zweiter Stelle der Fairnesstabelle stehen und NICHT dieser SV Leinbach!!!

Fazit: Wir wurden Tabellenzweiter mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 40:16.

In der Fairnesstabelle belegen wir den ersten Platz und wie gesagt die Torjägerkanone teilen wir uns.

Männer es hat sehr viel Spaß mit euch gemacht, weiter so!!! und bleibt bitte alle bei der

Stange, da wir in der nächsten Saison eine schlagkräftige Truppe haben werden.

 

Das Team: Cedric Dell, Hannes Straub, Christoph Berger, Jonas Liebendörfer, Benedikt Bolch,

Niklas Kuhne, Muharem (Men) Mehmeti, Ruven und Marvin Kratzmüller, Kevin Wiesenberger,

Niklas Simpfendörfer, Cedric Franke, Timur Isin, Valentin Schopf, Niklas Belz und Roman Mark aus der A-Jugend und aus der B-Jugend Max und Tobias Haldenwanger, Fabian Fritz, Bryan Englert, Nico Schenk, Luca Nagel und Nico Glaner

Danke an euch Männer eurer Coach und in der Saison 2018/2019 machen wir so weiter!

 

  1. Saisonspiel am Samstag, 21.10.17

 SC Amorbach II – SGM Neuenstadt 1:2 (0:1)

Mit starkem Willen zum knappen Sieg

Diesen Samstag waren wir in Amorbach zu Gast. Die Vorzeichen sahen alles andere als gut aus. Mit Hilfe der B Jugend in Person von Luca Schirmbrand brachten wir es gerade mal auf 12 Spieler, Und unser eigentliche Feldspieler Cedric Dell musste an diesem Nachmittag die Torwarthandschuhe   anziehen. Auf dem Papier war die Sache eindeutig, Amorbach mit immer noch null Punkten und 19 Gegentreffen aus 5 spielen, war vermeintliches Kanonenfutter. Das Spiel fing auch sofort gut an für uns, es waren gerade mal 20 Sek. Gespielt als wir einen 11-Meter zugesprochen kamen, den wir leider nicht verwandeln konnten da der Pfosten im Weg war. Es entwickelte sich die ganze Spieldauer über ein hart umkämpftes Spiel, wo Amorbach teils auch sehr gut dagegen hielt. In der 16. Minute war es dann auch endlich soweit, ein guter hereingebracht Freistoß konnte Kevin per Kopf zum 1:0 für uns verwandeln. In der Folgezeit machten wir uns das Leben meist aber auch selber schwer. Wir haben immer gute Ansätze gehabt und konnten über die Flügel oder durch das Zentrum schnelle Akzente nach vorne setzten, jedoch fehlte meist der letzte Pass, fand dieser statt trafen wir trotz etlicher guter Möglichkeiten das Tor nicht. Da hätte der Spruch „Die treffen nicht einmal ein Scheunentor aus drei Metern“ sehr gut gepasst. Amorbach spielte immer das selbe Muster, langer hoher Ball blind nach vorne meist in den Rücken unserer Verteidigung. Dies konnten wir eigentlich immer unterbinden, bis zur 58. Minute als genau so ein Ball zum Verhängnis wurde und ein Amorbacher zum 1:1 Ausgleich einschieben konnte. Wir ließen uns davon aber nicht aus dem Plan bringen und machten weiterhin Tempo nach vorne. Erspielten uns Chance um Chance, waren aber zu unkonzentriert im Abschluss, sodass es bis zur 91. Minute dauerte als der Amorbacher Keeper und sein Verteidiger dank eines Abstimmungsfehlers am Ball vorbei segelte, dieser genau auf den Fuß von Niklas Simpfendörfer fiel, der keine Mühe hatte den Ball aus 5 Metern im Tor unterzubringen. 1:2 Auswärtserfolg!

Fazit: Aufgrund der desaströsen Chancenverwertung war der Sieg in dieser Hinsicht unverdient da wir endlich lernen müssen diese Chancen zu verwerten, jedoch aufgrund des Willen dieses Spiel gewinnen zu wollen und 90 Minuten alles abzuverlangen war der Sieg verdient!

Es spielten: Cedric Dell, Hannes Straub, Cedric Franke, Ruven Kratzmüller, Christoph Berger, Niklas Kuhne, Bene Bolch, Marvin Kratzmüller, Mem Mehmeti, Niklas Simpfendörfer, Kevin Wiesenberger, Luca Schirmbrand

Vorschau:

Mittwoch 25.10.17 Pokal-Achtelfinale 19:00 Uhr in Untereisesheim

Freitag     27.10.17 Einlagespiel in Stein zur Einweihung des neuen Flutlicht um 18:30 Uhr

gegen die Reservemannschaft des SC Dahenfeld

Montag    30.10 17 um 19:00 Uhr in Neuenstadt Freundschaftsspiel gegen die A Junioren der

Spvgg Oedheim

 

5. Saisonspiel am Sa, den 14.10.17

SGM Eisesheim  –  SGM Neuenstadt     1:0

Am Ende unglücklich verloren

Am 5. Spieltag der Saison fuhren wir auswärts nach Untereisesheim, nach zuletzt zwei Siegen in Folge haben wir uns dementsprechend sehr viel vorgenommen und wollten unsere kleine Serie weiter fortsetzen. In Untereisesheim angekommen, waren wir zunächst verwundert, dass das Spiel auf dem kleinen Nebenplatz ausgetragen wurde, auf dem so mancher Landwirt nicht einmal seine Rüben pflanzen würde. Trotz allem mussten beide Mannschaften unter gleichen Platzbedingungen spielen. Und mit einem Sieg hätte man sich gegen die besser platzierten Untereisesheimer auf Rang vier vorschieben können. Die erste Halbzeit ist schnell geschildert, unnötige Ballverluste, kein ordentliches Aufbauspiel, viel zu viel Abstand zum Gegner und ein Schiedsrichter, der meiner Meinung nach das Spiel nach zehn Minuten aus der Hand gab da er nicht konsequent genug auf beiden Seiten durchgriff. Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns beim Stand von 0:0 sehr viel vor und wollten EIGENTLICH alles besser machen. Jedoch kam die kalte Dusche schneller als erwartet, als in der 48. Minute unser Verteidiger ausrutschte und der gegnerische Stürmer sich den Ball schnappte und das 1:0 für Untereisesheim markieren konnte. Wir spielten danach etwas konzentrierter und besser als in der ersten Halbzeit, jedoch fehlte immer der letzte Pass, die letzte Entschlossenheit vor dem Tor. Ganz kurios wurde es in der 70. Spielminute als wir wegen eines Rückpasses einen indirekten Freistoß im 16er der Gäste zugesprochen bekamen. Während der Ausführung stand Torwart und Abwehrspieler der Heimelf auf der eigenen Torlinie, der Ball kam zu unserem B- Jugendspieler Bryan, der den Ball aus knapp zehn Meter ins Tor bugsierte. Ausgleich!!! Dachte man, warum auch immer wurde das Tor wegen Abseits aberkannt. Das konnte sich selbst die Heimmannschaft nach dem Spiel nicht erklären was der Unparteiische in diesem Moment für einen Geistesblitz hatte. In der 80. Minute bekamen wir dann in guter Position einen Freistoß zugesprochen, den Cedric Franke so stramm getreten hatte, dass sich sogar die Querlatte die leider im Weg war verbogen hatte. Danach stellten wir auf eine Dreierkette um und machten ordentlich Druck nach vorne. Wir drückten die Heimelf nur noch in ihren eigenen 16er rein, und hatten ein-zweimal Pech im Abschluss. So mussten wir uns nach 90 Minuten mit 1:0 geschlagen geben. Jedoch sieht man die Heimelf am 25.10. zum Pokal Achtelfinale wieder, und mit mehr Wille und Zielstrebigkeit wird man diese Spiel gewinnen, auch auf dem Rübenacker von Landwirt Gottlob.

Es spielten: Fabian Fritz, Hannes Straub, Bene Bolch, Dominik Grau, Jonas Liebendörfer, Niklas Kuhne, Cedric Franke, Mem Mehmeti, Marvin Kratzmüller, Niklas Simpfendörfer, Kevin Wiesenberger, Ruven Kratzmüller, Bryan Englert, Christoph Berger, Daniel Usynin, Valentin Schopf

Besonderen Dank noch einmal an unseren B Junioren die uns immer sehr stark unterstützen, das sehe ich nicht als Selbstverständlichkeit an.

Vorschau: Samstag 21.10.17 um 16:15 Uhr SC Amorbach II – SGM Neuenstadt

Über die weiterhin tolle Unterstützung würden sich die Jungs freuen.

 

4. Saisonspiel am Sa, den 07.10.17

SGM Neuenstadt  –  SG Bad Wimpfen     3:2

Endlich waren sie da! Die ersten drei Punkte im vierten Spiel der Runde wurden eingefahren. Nach einem super Pokalspiel unter der Woche und dem Erreichen des Achtelfinales, wollte man sich nun endlich auch in der Liga mit dem ersten Erfolg belohnen. Das Spiel begann etwas zerfahren, keine Mannschaft konnte sich wirklich ein Übergewicht erspielen und man kam auch nicht wirklich zu Torchancen. Jedoch bekamen wir nach einem schönen Spielzug über außen einen Elfmeter zugesprochen, den Kevin stramm und zielgenau zum 1:0 (10.Min) für uns verwandelte. Eigentlich bis dahin alles richtig gemacht. Leider fing dann alles an, wir schafften es nicht mehr einen geregelten und sauberen Spielaufbau zu gestalten, wir fingen teils unnötig an uns runter zu ziehen, ließen aus unerklärlichen Gründen die Köpfe hängen. Der Gast war lediglich gefährlich, wenn er mit hohen Bällen auf seinen Stürmer spielte. So auch in der 25. Minute, als einer dieser besagten hohen Bällen den Stürmer erreichte und zu meinem Verwundern wurde eine super Aktion von Hannes, als er dem Gegner den Ball abgrätschte, mit einem Elfmeter gegen uns bestraft. Diesen verwandelte der Gast zum 1:1. Weiter danach das gleiche Bild, wir spielten keinen sonderlich schönen Fußball, ließen dem Gegner zu viel Platz und zu viel Zeit , so war es in der 34. Min. soweit als wir den Ball nicht hinten raus bekamen und Bad Wimpfen dies dann eiskalt zum 1:2 ausnutzen konnte. Das war dann die erhoffte Kehrtwende, die Jungs fingen sich wieder und begannen wieder Ihr Spiel aufzuziehen, was auch schon in der 37. Min. nach einer Flanke, die im Strafraum mit Kevin einen Abnehmer zum 2:2 fand. In der zweiten Hälfte gab es nicht viel zu erwähnen da sich das meiste Spielgeschehen im Mittelfeld abspielte. Es wurde gekämpft und geackert. Kurz vor Ende des Spieles bekamen wir in der 75. Min. noch einen Freistoß aus guter Entfernung zum Tor, diesen Freistoß brachte Ruven scharf und präzise in Richtung 5-Meter-Raum wo Kevin „eiskalt“ seinen dritten Treffer verzeichnen konnte. 3:2! In der Folgezeit ließen wir keine Chancen mehr zu  und spielten das Spiel noch vollends herunter. Endlich der erste Sieg war da.

Fazit: Nicht die beste Leistung diese Runde, ein Unterschied wie Tag und Nacht zum Pokalspiel, dennoch war es der zweite Sieg in Folge und darauf muss und kann man aufbauen! Auch solche Spiele muss man erst einmal gewinnen! Das zeigt mir, dass die Moral und der Wille in der Mannschaft intakt sind!

 

Es spielten: Leonard Münter, Hannes Straub, Bene Bolch, Ruven Kratzmüller, Jonas Liebendörfer, Niklas Kuhne, Joni Scholl, Niklas Simpfendörfer, Marvin Kratzmüller, Mem Mehmeti, Kevin Wiesenberger, Cedric Franke, Roman Mark, Vale Schopf, Christoph Berger

Vorschau: Samstag, 14.10.2017 um 16:15 Uhr bei den A Junioren des TSV Untereisesheim

2. Pokalrunde  am Mi, 04.10.2017

SGM Neuenstadt – FSV Bad Friedrichshall II  3:1 (1:0)

Nach zwei unnötigen Niederlagen zu Beginn der Quali-Staffel und 0 Punkten, waren wir am Mittwoch in  der zweiten Runde des Bezirkspokals gegen den FSV Bad Friedrichshall II gefordert.

Hier galt es sich endlich für den Aufwand den die Jungs in jedem Training betreiben sich endlich mal zu belohnen und Selbstvertrauen für die restliche Quali-Staffel zu tanken. Nach einigen Ausfällen aufgrund Verletzung und Krankheit mussten wir dieses Mal auf einigen Positionen umstellen, und auch mit Spielern beginnen die eigentlich noch B-Jugend spielberechtigt sind starten. Davon merkte man aber absolut gar nichts. Von Beginn an merkte man bei jedem einzelnen Spieler, dass jeder den Einzug in die nächste Runde schaffen wollte. Laufbereitschaft, für den anderen laufen, harte Zweikampfführung jeder war zu 100% gewillt das Spiel zu gewinnen. So dauerte es auch nur bis zur 19. Spielminute als sich Kevin sehr stark über die rechte Seite durchsetzen konnte, und den Ball auf das lange Eck Flanken konnte wo sich Mem ein Herz nahm und den Ball Volley aus 13 Metern unhaltbar für den Gästetorwart unter die Latte setzte. Es entwickelte sich eine intensives Spiel auf beiden Seiten es wurde gekämpft, geackert und gerannt. Die Gäste aus Friedrichshall versuchten Ihr Glück dann meist mit langen Bällen nach vorne, die aber tadellos von unserer Defensive geklärt wurden. Gegen Mitte der ersten Halbzeit bekamen wir dann einen Elfmeter für uns zugesprochen, den wir leider nicht nutzen konnten und den Ball an die Latte schossen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte, mit dem Quäntchen Glück auf unserer Seite als der Ball wieder über rechts nach innen gespielt wurde und Marvin K. den Ball aus  abseitsverdächtiger Position zum 2:0 in der 82. Minute über die Linie drücken konnte. In der 92. Spielminute gab es wegen eines Handspieles dann auch noch den zweiten Elfmeter für uns, den Jonas souverän unter die Latte hämmerte. 3:0 Spiel entschieden. In der 95. Spielminute gelang es dem Gast aus Bad Friedrichshall noch auf 3:1 zu verkürzen.

Fazit: Endlich haben sich die Jungs selbst belohnt und ein super Pokalspiel hingelegt! Besonderen Dank noch an Dirk Glaeske, der mich vergangenen Samstag vertreten hat. Und an Dominik Grau aus der B-Jugend der ein super Spiel heute hingelegt hat.

Wenn man da sieht was die nächsten Jahre aus der Jugend in den aktiven Bereich nachkommt, kann man sich auf eine super Zukunft freuen!

Es spielten: Leonar Münter, Hannes Straub, Bene Bolch, Jonas Liebendörfer, Niklas Simpfendörfer, Niklas Kuhne, Cedric Dell, Marvin Kratzmüller, Ruven Kratzmüller, Mem Mehmeti, Kevin Wiesenberger, Dominik Grau, Daniel Usynin, Christoph Berger, Roman Mark