Startseite » Fußball » D-Junioren » Spielberichte
Spielberichte

Spielberichte

Sa, 17.6.18

SGM Neuenstadt  –  TG Böckingen  8:2

Heimsieg zum Saisonfinale!

Um Platz 6 festigen zu können, musste am letzten Spieltag ein Heimsieg gegen die TG aus Böckingen her. Unser wieder genesener Chase legte gleich los wie die Feuerwehr. Excellent bedient vom kreativen Mittelfeld, netzte unser Sturmtank binnen 12 Minuten gleich dreimal hintereinander ein. Dieser bereits der dritte Hattrick trug dazu bei, dass Chase am Ende Torschützenkönig der Leistungsstaffel mit insgesamt 15 Treffern wurde. Aber nun weiter im Takt! Das 4.-bzw.5:0 sollte unmittelbar folgen. Tom Laurinat hatte das Visier am heutigen Nachmittag wieder richtig eingestellt und traf gleich doppelt. Damit ging es mit einem komfortablen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Der holprige Start in Hälfte 2 war dann der Hitze und den vielen Wechselintervallen geschuldet. Die Jungs aus Böckingen tasteten sich langsam an und tauchten nun häufiger vor Sörens Kasten auf. Zwei Gegentreffer sollten aus dieser schlampigen Phase unsererseits für die Böckinger resultieren. In den Schlussminuten allerdings waren wir wieder in der Spur. Silas Armut leitete die Schlussoffensive mit seinem ersten Saisontreffer ein. Das 7-und 8:2 (wer könnte es wohl gewesen sein?) besorgte wiederrum unser Goalgetter Chase Scifres und ließ uns mit diesem tollen Endergebnis jubeln und eine erfolgreiche Rückserie abschließen.

Das Trainerteam bedankt sich fürs Bewirten, Hilfe beim Plätze richten, Trikotwaschen und natürlich für die freiwilligen Schiedsrichtereinsätze und bei allen die uns wohlgesonnen waren.

Am 30.6. nehmen wir nochmal mit beiden D-Juniorenteams an einem gut besetzten Turnier in Nordheim/ Nordhausen im Zabergäu teil. Über Unterstützung am Spielfeldrand würden wir uns alle nochmals freuen.

Bis dahin und einen schönen Restsommer wünschen Euch Detlef und Michael.

Am Start für die SGM waren:

Sören(TS),Daniel, Moritz, Jan Luca, Silas A.(1),Silas F., Matteo, Tom(2), Lake, Chase(5), Jonathan, Dawid, Patrick.

 

Sa, 9.6.18

TSV Talheim – SGM Neuenstadt 0:4

Am heutigen Nachmittag hatten wir es mit dem Tabellennachbarn aus Talheim zu tun. Um die Plätze zu tauschen war ein Sieg notwendig. Nach den zwei stabilen Auftritten gegen den Tabellenführer und den Tabellenzweiten starteten wir auch heute wieder sehr selbstbewusst. Es rollte von Beginn an Angriff auf Angriff Richtung Talheimer Gehäuse. Chase hätte uns bereits nach drei Minuten in Führung bringen müssen. Geschwächt durch eine Allergie agierte unser Goalgetter heute im Abschluss das ein oder andere Mal etwas unglücklich. Dafür traf Jonathan v. Olnhausen nach langer Flaute gleich doppelt für die SGM. In Minute 5 legte Alexander auf und in der 13.Minute bereitete Tom Jonis Treffer gekonnt vor. Die Talheimer versuchten zwar zurückzukommen, bissen sich aber immer wieder an unserem aggressiven Mittelfeld die Zähne aus. Einige Male durchbrachen sie dann doch unser Bollwerk, jedoch war dann bei unserem Abwehrdirigenten Silas Franke Schluss. Silas konnte die Bälle des Gegners ablaufen und somit jegliche Angriffsbemühungen zunichte machen. Nach der Kräfte raubenden ersten Hälfte und mit der 2:0 Führung galt es nun in Hälfte 2 umzugehen. Nach 37.Min. gelang uns dann der geforderte dritte Treffer. Der überaus agile Matteo Haas servierte für Dawid, der mit seinem Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Nach 50 Minuten krönte unser Abwehrchef Silas seine tadellose Leistung mit einem strammen 20- Meter- Kracher, der unhaltbar ins Talheimer Gehäuse einschlug. Das Kompliment geht aber ans ganze TEAM. Nicht bloß die namentlich erwähnten Jungs, sondern jeder einzelne hat zu dieser geschlossenen Mannschaftsleistung beigetragen.

Am Samstag, den 16.6. wollen wir den 6.Tabellenplatz mit einem Heimsieg gegen die TG Böckingen festigen und eine erfolgreiche Saison ausklingen lassen.

Am Start waren:

Sören(TS),Silas F.(1), Patrick, Denis, Jan, Moritz, Tom, Alexander, Dawid(1), Matteo, Lake, Chase, Jonathan(2)

 

Sa, 2.6.18

Dem Tabellenführer ebenbürtig – und doch verloren

Gut eingestellt ging unser Team auf heimischen Geläuf gegen den amtierenden Tabellenführer TSG Heilbronn in die Partie. Tom setzte sich gleich in der 1. Minute energisch auf der Außenbahn durch, doch sein Schuss ging etwas am Tor vorbei. In der 5. Minute hatten wir dann Glück als ein TSG-Spieler nach einem Eckball frei vor unserem Tor stand aber die Chance nicht verwerten konnte. Danach folgte eine Phase mit energisch geführten Zweikämpfen von beiden Teams im Mittelfeld ohne gefährliche Torraumszenen. In der 19. Minute hatten wir Glück als ein TSG-Spieler nach schnellem Konter frei vor unserem Torwart Daniel vorbeischoss. In der 19. Minute hatten wir dann das Pech als Matteo den Ball nach einer Flanke an die Latte köpfte. Einige Minuten später mussten wir nach einem unglücklichen Handspiel und anschließendem Elfmeter einen 0:1 Rückstand hinnehmen. Dieses Gegentor sorgte nochmal für eine Extraportion Adrenalin bei unseren Kickern. Nach einer tollen Fußabwehr von Daniel und schnellem Konter konnte der TSG-Torwart den Schuss von Tom nur abklatschen, Matteo legte auf den besser postierten Chase ab, der energisch zum 1:1 Ausgleich abschloss. Kurz vor Halbzeit steckte Daniel clever auf Chase durch, der dann routiniert ins lange Eck zur 2:1 Führung vollstreckte. Nach der Halbzeit konnte Daniel ein Gegentor noch mit einem Reflex verhindern. In der 47. Minute mussten wir leider den unnötigen Ausgleich hinnehmen, als ein TSG-Spieler quasi unbedrängt über den halben Platz rannte und im Nachschuss das 2:2 erzielte. Dieses Tor schien den Gegner zu motivieren, so musste unser Ersatztorwart Tom mit einigen Paraden einen weiteren Gegentreffer verhindern. Ein unhaltbarer Schuss aus der zweiten Reihe zur 2:3 Führung pushte die TSG nochmals, die dann in den Schlussminuten den Stand auf 2:5 hochschraubte. Ein Endergebnis das eindeutig zu hoch ausfiel, denn unsere Jungs haben wieder einmal kämpferisch und läuferisch alles gegeben und waren dem Tabellenführer auch über weite Phasen ebenbürtig. Das sollte immerhin Mut und Selbstvertrauen für die beiden letzten Staffelspiele geben.

Sieg gegen bis dato unbesiegte Friedrichshaller!

Mit so viel Gegenwehr hatten die bis dato ungeschlagenen Friedrichshaller sicherlich nicht gerechnet. Motiviert bis unter die Haarspitzen und mit dem Ziel den FSV ärgern zu wollen starteten unsere Jungs ins Match! Uns war klar, dass wir einen „Sahnetag“ benötigen, um etwas Zählbares in der Kocheraue zu behalten. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit vielen interessanten Zweikämpfen. Wir konnten die technische Überlegenheit der Gäste durch unermüdlichen Einsatz kompensieren. Matteo konnte nach 5.Spielminuten ein Ausrufungszeichen setzen, indem er nach einer Flanke den Ball an die Latte zimmerte. Beide Defensivabteilungen konnten die jeweiligen Angriffsbemühungen zunichte machen. So ging man mit einem 0:0 Unentschieden in die Halbzeit. Nach 35 Minuten nutzte Chase, nach cleverem Zuspiel von Lake, eine Lücke und brachte uns in Führung. Wütend stemmten sich die Salzstädter gegen die drohende Niederlage. Doch immer wieder konnten unsere beiden Innenverteidiger Moritz und Denis die agilen Stürmer bremsen. Von Minute zu Minute agierten wir nun abgebrühter und verwalteten geschickt die knappe Führung. Die Kräfte schwanden Mitte der zweiten Hälfte bei beiden Teams und oft wurde das Mittelfeld nun mit langen Bällen überbrückt. Die Spannung nahm zu. Als Jan kurz vor Schluss ein Luftloch schlug, war es dem am heutigen Tag sehr wachsamen Sören zu verdanken, dass weiterhin die Null stand. Aber dann, nahezu im Gegenzug belohnten wir uns mit einer der schönsten Kombinationen zum 2:0 .Der Abwurf von Sören gelangte zu Alex Rauh, der Tom über die Außenbahn auf die Reise schickte. Toms Flanke konnte wiederum Chase überlegt über die Linie drücken. Ein riesen Kompliment an alle eingesetzten Spieler. Dies war Teamspirit vom Feinsten. Keiner war sich zu schade, Fehler des anderen auszumerzen. Macht weiter so….

Dabei waren:

Sören Strauß(TS),Moritz Seebold, Denis Belsch, Jan Martines, Silas Franke, Silas Armut, Alex Rauh, Tom

Laurinat, Matteo Haas, Lake Schmid, Chase Scifres(2)

Unnötige 2:0 Niederlage bei Türkspor Neckarsulm

Gut gelaunt und voller Elan wollten wir den Aufwärtstrend am heutigen Samstag in Neckarsulm bestätigen. Schon nach vier Minuten allerdings sollten wir in Rückstand geraten. Wir fanden nur sehr langsam ins Spiel. Gehemmt vom frühen Rückstand und äußerst strittigen Schiedsrichterentscheidungen kam wenig Spielfluss zustande. Mittelfeldgeplänkel, Abspielfehler und viel „Zufälliges“ beider Teams prägten die erste Halbzeit. Nach Wiederanpfiff versuchten wir es besser zu machen und unsere Möglichkeiten effektiver zu nützen. Jedoch hatte der Schiri seine Pfeife am heutigen Nachmittag ausschließlich zum „Abseits“ pfeifen genutzt. Mindestens 10mal wurden vielversprechende Angriffsbemühungen unsererseits durch den Schiedsrichter abgepfiffen. Auf der Gegenseite entschied der „unparteiische“ Schiri plötzlich auf Handelfmeter?! Für Türkspor natürlich ein idealer Zeitpunkt um auf 2:0 zu erhöhen. Die aufgeheizte Stimmung und die ständigen Unterbrechungen ließen keinen Spielfluss mehr zu. Türkspor verteidigte nun mit Mann und Maus, brachte alle Feldspieler hinter den Ball und ließ uns anrennen. Leider resultierte in der Folgezeit, aus zwei sehr guten Möglichkeiten nichts Zählbares mehr. Somit mussten wir mit leeren Händen aus NSU abreisen.

Dabei waren:

Daniel Retter (TS),Moritz Seebold, Denis Belsch, Silas Franke, Patrick Bayr, Matteo Haas, Tom Laurinat,

Lake Schmid, Jonathan von Olnhausen, Jan Martines

 

Ein hochverdienter Sieg!

SGM Neuenstadt – SG Bad Wimpfen   7:0

Nach der deftigen Niederlage gegen Massenbachhausen am vorigen Spieltag war Aufbauarbeit unter der Woche gefragt. Dies schien gelungen zu sein, denn die Gästekicker aus Bad Wimpfen bekamen den ganzen Frust zu spüren. Schon nach 54.Sekunden stellte Chase die Weichen auf Sieg. Aus einer gefestigten Defensive kontrollierten wir von Beginn an Ball und Gegner. In Minute 7 bediente Chase den freistehenden Lake und es stand 2:0. Unser quirliges Sturmduo profitierte von unserem gut aufgelegten Mittelfeld. Die beiden waren dann auch für das 3:0 zuständig. Komfortabel ging es mit einer beruhigenden Pausenführung in die Katakomben.

Erfrischt und mit der Sonne im Rücken konnte Matteo nach einem Sahne- Pässchen von Jonathan auf 4:0 hochkorrigieren. Die Wimpfener kämpften aufopferungsvoll, hatten aber weiterhin unserem kreativen Spiel nichts entgegenzusetzen. Der Knoten platzte anschließend auch bei unserem Tom, der sich nach einigen unglücklichen Abschlüssen mit einem strammen Linksschuss  in die Torschützenliste eintrug. Doch die Jungs hatten noch nicht genug. Das 6:0 in der 56min. und das 7:0 praktisch mit dem Schlusspfiff sollten noch folgen. Chase mit seinem dritten und Lake mit Treffer Nr.2 waren an diesem Samstagnachmittag ein sehr effektives Sturmduo! Ein Dankeschön auch an den souverän leitenden Schiri Jürgen Schenk.

Dabei waren:

Sören Strauß(TS), Denis Belsch, Moritz Seebold, Silas Franke, Silas Armut, Tom Laurinat(1),, Matteo Haas(1), Alexander Rauh, Jonathan von Olnhausen, Lake Schmid(2),Chase Scifres(3) und Patrick Bayr

Erneut knappe Niederlage der D1-Junioren!

Wie sich die Spielverläufe doch ähneln, sollten wir an diesem Samstag in Nordheim erneut erfahren. Wieder mussten wir die komplette Spielzeit vermeidbaren Rückständen hinterherlaufen. Die SGM – Unteres Zabergäu agierte zielstrebiger und vor allem effektiver. Nach einer mustergültigen Flanke konnte ein Zabergäuer unbedrängt zum 1:0 Pausenstand einköpfen. Nach dem Motto „Sie wollten aber konnten nicht“, versuchten wir zurückzukommen, agierten aber erschreckend harmlos und viel zu leicht auszurechnen waren unsere Angriffsbemühungen. Als dann aus stark abseits-verdächtiger Position sogar das 2:0 fiel, schien das Spiel endgültig entschieden. Hoch anrechnen muss man unserer jungen Truppe die tolle Moral und der Wille auch mit Rückschlägen umzugehen. Denn wir schafften es durch Joker Luca Matijas doch nochmal heranzukommen.1:2 hieß es nun und es waren noch 10Min. zu spielen. Jetzt schien zumindest das Remis wieder in greifbarer Nähe. Tom und Silas Armut hatten jeweils mit Weitschüssen die Möglichkeit auszugleichen, brachten aber leider nicht den nötigen Druck hinter die Kugel. So kam es dann wie so oft. Die clevereren Hausherren konterten sich durch unser hoch aufgerücktes Mittelfeld und entschieden die Partie praktisch mit dem Schlusspfiff durch den 3:1 Endstandstreffer.

Dabei waren:

Sören Strauß(TS),Moritz Seebold, Alexander Rauh, Patrick Bayr, Matteo Haas, Silas

Franke, Tom Laurinat, Jonathan von Olnhausen, Luca Matijas(1),Florian Schmitt, Silas Armut

 

Verpatzte 2:3 Heimniederlage gegen SGM Willsbach!

Nach dem gelungenen Auftaktsieg in Neckarsulm hatten wir uns vorgenommen auch zuhause zu liefern. Vielleicht lag es an der bitteren Kälte und dem eisigen Ostwind, dass wir etwas unterkühlt ins Spiel starteten. Außer einer schönen Einzelaktion von Tom zu Beginn konnte unser Spiel die zahlreichen Fans nicht erwärmen. Der Gegner bestrafte unser zaghaftes Auftreten mit einem Doppelschlag in Minute 10 und 15. Diese selbstgelegten „Eier“ schienen uns nun endgültig wachgerüttelt zu haben. Nach zwei Umstellungen wehrten wir uns nun energischer und begegneten den Willsbachern nun auf Augenhöhe. Die restlichen Minuten in Hälfte1 ging es jetzt hin und her. Zunächst trafen die effektiveren Gäste zum zwischenzeitlichen 0:3, bevor Matteo Haas mit seinem starken linken Fuß den1:3 Anschlusstreffer beisteuerte. Die erwärmenden Worte seitens der Trainer und der heiße Pausentee schienen die Jungs nun endgültig auf Temperatur gebracht zu haben. Keiner der Kicker sollte fortan mehr frieren, denn nun waren wir bereit einen Schritt mehr zu machen und das Spiel an uns zu reißen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Dieses optische Übergewicht konnte zunächst nicht in

Tore umgemünzt werden. Leider waren wir vor dem Tor nicht entschlossen genug. Durch einen berechtigten Strafstoß kamen wir 10Minuten vor Schluss, wiederrum durch Matteo, noch zum 2:3 Anschlusstreffer. In den Folgeminuten versuchten wir den Ausgleich zu erzwingen, scheiterten aber immer wieder an eigenen Unzulänglichkeiten. Willsbach beschränkte sich nur noch aufs „Ergebnishalten“ und mauerte sich zu einem am Ende nicht unverdienten Auswärtssieg.

Dabei waren:

Sören Strauß(TS),Daniel Retter, Moritz Seebold, Patrick Bayr, Jonathan von Olnhausen, Matteo

Haas(2),Silas Franke, Tom Laurinat, Lake Schmid, Silas Armut, Florian Schmitt

 

Auswärtssieg zum Rückrundenauftakt!

Zum ersten Spiel der Rückrunde hatten wir es gleich mit der Neckarsulmer Sportunion zu tun. Passend zum Frühlingsanfang schimmerte der „Kunstrasen“ in satten Grünfarben. Wohl wissend und aus Erfahrung der letzten Begegnungen, wurde seitens der Trainer nochmals auf die Stärken und Vorteile des Heimteams hingewiesen. Dies wurde von den Jungs verinnerlicht und auch gleich gut umgesetzt. Mit hoher Laufbereitschaft wurden die Räume geschlossen und mit einer gesunden Körperspannung in die Zweikämpfe gegangen. In den ersten Minuten hatten Wir das Spiel unter Kontrolle und erspielten uns zu Beginn gleich eine Großchance, durch den am heutigen Tag sehr gut aufgelegten Chase Scifres. Doch wie so oft machte der Gegner den ersten Treffer. Mit der nahezu ersten Aktion auf unser Tor stand es plötzlich 1:0 für die Sportunion.10 Minuten später steckte Alex den Ball clever durch und Chase konnte seine Schnelligkeit im 1 gegen 1 einsetzen und dann verdientermaßen zum Ausgleich einschieben. Doch fast vom Anspiel weg brachte uns ein individueller Fehler in der Abwehr wiederum in Rückstand. Enorm wichtig in dieser Phase war es, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern konzentriert weiter zu spielen. Erneut war es Chase, der uns 5min. vor dem Pausenpfiff mit dem hochverdienten 2:2 Ausgleichstreffer belohnte. Hälfte 2 begann dann mit einer 10minütigen Pressingphase der Sportunion. Alle 9 Feldspieler schnürten uns in unserer Hälfte ein. Mit der „Enge“ und den geschlossenen Räumen konnten wir zunächst gar nicht umgehen. Außer Zerstören und den Spielfluss zu unterbinden hatten wir nichts entgegenzusetzen. Mit zunehmender Spielzeit mussten die Neckarsulmer jedoch dem „Pressing“ geschuldeten Tempo Tribut zollen und wir bekamen wieder mehr Raum für unser Konterspiel. Einer dieser Konter wurde von Teamleader Tom eingeleitet. Gekonnt chipte er die Kugel über die Neckarsulmer Abwehrreihe. Unser Geburtstagskind Chase konnte den Ball erlaufen und sich mit seinem dritten Treffer selbst das schönste Geschenk machen. Knappe 10 Minuten mussten wir noch überstehen, um dann endlich vielumjubelt den ersten Sieg zu feiern.

Dabei waren:

Daniel Retter (TS),Jan Martines, Patrick Bayr, Moritz Seebold, Silas Armut, Matteo Haas, Tom Laurinat, Silas Franke, Lake Schmid, Chase Scifres(3), Jonathan von Olnhausen, Alexander Rauh und Denis Belsch

 

Wechselbad der Gefühle bei Bezirksmeisterschaften!

Nach zwei Auftaktsiegen gegen die SGMS aus Neudenau und Erlenbach dachten viele schon ans sichere Weiterkommen. Aber leider wurden wir eines besseren belehrt. War die folgende 0:3- Pleite gegen SGM Kobra noch gerechtfertigt, so war die Niederlage gegen Türkspor umso ärgerlicher. Im letzten Spiel gegen Böckingen musste nun gewonnen werden, um sich als zweiter direkt fürs „Weiterkommen“ zu qualifizieren. Nach einem unnötigen Fehler kassierten wir in den Schlusssekunden noch den 1:1- Ausgleichstreffer und müssen nun als Gruppendritter aufs Weiterkommen hoffen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SGM Neuenstadt – SGM Neudenau/Siglingen         5:0

SGM Neuenstadt – SGM Erlenbach/Binswangen     3:0

SGM Neuenstadt – SGM Hardthausen                   0:3

SGM Neuenstadt – Türkspor Neckarsulm              0:1

SGM Neuenstadt – SC Böckingen                         1:1

Dabei waren:

Daniel Retter(TS),Matteo Haas(2),Tom Laurinat(1),Silas Franke(2),Lake Schmid(1),

Chase Scifres(1),Jonathan von Olnhausen(1),Jan Martines,Alexander Rauh(1)

7. Spieltag am 30.09.17

D1 Derby Time in Neuenstadt
Motiviert ging unser Team in das letzte Rundenspiel gegen die SGM aus Hardthausen und Brettach. Als Dritter mussten wir mit zwei Punkten Rückstand auf die KoBra unbedingt gewinnen, um als Tabellenzweiter noch aufzusteigen. Aber bereits mit dem allerersten Spielzug zeigte der Gegner seine Entschlossenheit, das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Mit einem einfachen Pass in die Tiefe wurde die Abwehr überspielt, doch der Schuss ging vorbei. Auch in der Folgezeit war die KoBra gedanklich und körperlich meist einen Schritt schneller, liess den Ball mit ganz wenigen Kontakten laufen und war mit vertikalen und diagonalen Pässe in die Spitze immer brandgefährlich. Unsere Jungs stemmten sich mit allen Kräften dagegen, jedoch kamen wir meistens nicht in die Zweikämpfe und auch durch unnötige Abspielfehler fand kaum Entlastung statt. In der 15. Minute konnten wir den Ball trotz Überzahl im Strafraum nicht klären, was die KoBra dankbar zum 1:0 ausnutzte. Diesen Spielstand konnten wir dank einiger erstklassigen Paraden von Sören sowie der gegnerischen Abschlussschwäche in die Pause retten. Dabei hatten wir noch eine Riesenchance als Matteo von links aussen eine scharfe Flanke vors Tor schlug an der zwei Mitspieler knapp vorbeirutschten. Kurz nach dem Anpfiff wurden wir durch die Mitte ausgekontert und Sören war leider bei dem Schuss des anstürmenden Stürmers machtlos. Das 0:2 schien unsere Jungs augenscheinlich zu beflügeln, denn nun hatten wir die stärkste Phase des Spieles. Wir waren präsenter in den Zweikämpfen, spielten mutiger nach vorne und entwickelten so einige Torchancen einschließlich eines Lattentreffers von Silas F. In der 55. Minute konnte Tom, der zuvor bereits einige starke Szenen hatte, sich freispielen und den Ball am Torwart vorbei zum 1:2 Anschlusstreffer vorbeischieben. Leider reichte die verbliebene Zeit nicht mehr aus, das Ergebnis zu verbessern, so dass wir uns gegen einen auch körperlich überlegenen Gegner geschlagen geben mussten. Letztlich ist der 3. Platz in einer Staffel mit vielen starken Gegner ein tolles Saisonergebnis, auf das unsere Jungs in einer neu formierten Truppe zurecht stolz sein können.
Dabei waren:
Sören Alex Jan Patrick Tom Silas F. Chase Matteo Jonathan Silas A. Lake
Denis

4. Spieltag am 07.10.17

SGM Neuenstadt  –  FSV Friedrichshall     3:2

Heimsieg erzwungen!

Am Samstagnachmittag stellte sich der erwartet spielstarke Gegner aus Bad Friedrichshall in der Kocheraue vor. Die Salzstädter entwickelten von Beginn an ein optisches Übergewicht. Einen Schritt schneller und allgemein besser organisiert präsentierte sich der FSV. Wir konnten in dieser Phase nur reagieren, lebten vom permanenten Einsatz und beschränkten uns aufs „Zerstören“. Der besonders agile FSV- Mittelstürmer setzte sich gegen 3 Mann durch und zimmerte die Kugel unhaltbar für Sören in den Winkel. Mit einem 0:1 Rückstand ging es in die Kabine. Nach Wiederanpfiff sollten acht Minuten genügen, um den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Der 1:1-Ausgleichstreffer in der 33.Minute kam zum richtigen Zeitpunkt. Chase erlief sich einen Fehlpass und schob den Ball überlegt in die lange Ecke. Wie verwandelt übernahm nun unser Mittelfeld die Regie und entfachte ein Feuerwerk. 2:1 notierte der Schiedsrichter nur eine Minute später. Matteo und Chase waren für Treffer Nr. 2 verantwortlich. Schließlich machte Chase seinen „Hattrick“ perfekt. Nach toller Vorarbeit legte Lake uneigennützig ab und Chase brauchte nur noch einschieben. Respekt an alle Mannschaftsteile für diese Energieleistung nach Wiederanpfiff. Der weitere Spielverlauf war durch unsere Präsenz geprägt. Friedrichshall versuchte sich zu wehren, präsentierte sich aber nicht als Einheit. Ein paar wenige Einzelaktionen der Gäste verpufften schon im Ansatz oder machte unsere gut organisierte Abwehrreihe um Alex Rauh zunichte. Einziger Wermutstropfen war das unnötige 3:2 in der Nachspielzeit, welches man unter Ergebniskosmetik des Gegners abheften muss.

Dabei waren:

Sören Strauß (TS), Daniel Retter, Moritz Seebold, Denis Belsch, Patrick Bayr, Alexander Rauh, Silas Armut, Tom Laurinat, Silas Franke, Chase Scifres (3), Lake Schmid, Jonathan von Olnhausen, Matteo Haas

3. Spieltag am 28.9.17

Türkspor Neckarsulm  –  SGM Neuenstadt     1:1

Punktverlust in der Nachspielzeit!

Zu unserem zweiten Auswärtsspiel mussten wir am Donnerstagabend auf dem Pichterich-
Kunstrasen gegen Türkspor NSU antreten. Schon beim Warmmachen konnte man erkennen, dass der Kunstrasen nicht unser gewohntes Geläuf ist. Die quirligen Südländer hatten technische Vorteile, diese konnten wir aber mit unermüdlichem Einsatz wett machen. So sah man in Hälfte1 ein zerfahrenes Spiel mit vielen Stockfehlern, Fehl-pässen und ungewohnten Schwierigkeiten bei der Ballannahme. Torraumszenen waren Mangelware. Nachdem wir langsam besser zurecht kamen, ergaben sich auch Tormöglichkeiten. Matteo traf den Pfosten und ein 16meter Kracher von Tom verfehlte nur knapp das Gehäuse.
Mit 0:0 ging es zum Pausentee. Leider konnten wir uns für unseren hohen Aufwand noch nicht mit Toren belohnen. Das Spiel lebte auch in Hälfte 2 von der Spannung eines 0:0 Spielstandes. Ein Fehler konnte auf beiden Seiten spielentscheidend sein. In der 45. Minute nutzten wir endlich einen Stellungsfehler in der türkischen Abwehr zur verdienten Führung aus. Tom erlief sich den Ball, Lake bediente Chase schulmäßig, sodass dieser plötzlich alleine vor des Gegners Goali auftauchte und bloß noch vollenden musste. 15 bzw. (20) lange Minuten sollten folgen. Türkspor war nun angekratzt und riskierte mehr, ohne aber zwingend gefährlich zu werden.Es ergaben sich nun Kontermöglichkeiten unsererseits, die uns hätten vorzeitig erlösen können. Leider war außer Aluminium wieder nichts Zählbares dabei. Die Spannung spitzte sich sich nun zu. Eine Minute vor dem regulären Ende entschied der Schiri auf direkten Freistoß ca. 8m vor unserem Tor. Alle 8 Feldspieler standen auf der Torlinie und konnten den Torschuss abblocken. Jeder rechnete schließlich mit dem Schlusspfiff, da streckte der un-(parteiische) Schiri drei Finger in die Luft. Drei Minuten Nachspielzeit kündigte dieser an! Es kam, wie es kommen musste. In Minute 60(+4) traf der Gegner aus dem Getümmel heraus zum 1:1 Ausgleichstreffer. Natürlich hat der Schiri seinen Teil zum Gegentor beigetragen aber hätten wir in der regulären Zeit unsere Möglichkeiten verwertet, wäre diese Hektik am Ende nicht aufgekommen. Mund abputze, auf 7.10. konzentrieren. Da geht es mit einem Heimspiel gegen Friedrichshall weiter.
Dabei waren:
Daniel Retter(TS),Alex Rauh,Silas Armut,Patrick Bayr,Lake Schmid,Tom Laurinat,Silas Franke,Matteo Haas,
Chase Scifres(1),Johannes Belz,Paul Geiger,Luca Matijas

 

2. Spieltag am 23.9.17

SGM Neuenstadt  –  SV Bad Wimpfen     4:1

SGM D1-Jugend bestätigt Auftaktsieg mit Heimerfolg!

Unser Auftaktsieg in Böckingen sollte keine Eintagsfliege bleiben, sondern mit einem Heimsieg bestätigt werden. Entsprechend fokussiert legten die Jungs los. Wir erarbeiteten uns auch gleich ein optisches Übergewicht. Unsere letzte Reihe um Alex Rauh stand super kompakt und somit verpufften die Wimpfener Angriffsbemühungen meist schon im Mittelfeld. Unser einziges Manko war die Durchschlagskraft in vorderster Spitze. Entweder wurde der finale Pass zu ungenau gespielt oder es fehlte am Durchsetzungsvermögen. Somit standen wir zur Pause noch mit leeren Händen da. Mit einem 0:0 wurden die Seiten getauscht.

In der Halbzeitpause noch kritisiert, war die Chancenauswertung in den ersten 6 Minuten an Effektivität nicht zu überbieten. Nach 80 Sekunden wurde Tom Laurinat schulmäßig durch eine Schnittstelle von Silas Franke angespielt und vollendete eiskalt zur verdienten Führung. Nur eine weitere Minute sollte es dauern, bis der Ball wieder im Wimpfener Tor zappelte. Alexander Rauh verwandelte bereits zum zweiten Mal vom Elfmeterpunkt. Weiter im Takt drängten wir nun auf die endgültige Entscheidung. Diese ließ wieder nicht lange auf sich warten. Eine für Lake Schmid gedachte Flanke köpfte ein Wimpfener ins eigene Gehäuse.

In den Folgeminuten rollte eine wahre Angriffslawine aufs Wimpfener Tor. Aus einer solchen Aktion entstand der bisher schönste Spielzug des gesamten Spiels. Sören Strauß eröffnete auf Daniel Retter, welcher direkt auf Silas Franke weiterleitete. Chase Scifres riss eine Gasse auf, bekam den Ball wunderschön in den Fuß gespielt und krönte seine gute Leistung mit dem vierten Treffer. Als unsere Kräfte zum Ende etwas zu schwinden schienen, konnten die Wimpfener noch eine kleine Ergebniskosmetik vornehmen. Kompliment an unser neu formiertes SGM- Team. Nach kurzer Zeit sind wir schon zu einer verschworenen Einheit geworden.

Dabei waren:

Sören Strauß(TS), Jan Luca Martines, Daniel Retter, Alexander Rauh(1), Patrick Bayr, Moritz Seebold, Denis Belsch, Chase Scifres(1), Tom Laurinat(1), Silas Franke, Matteo Haas und Lake Schmid

 

1. Spieltag am 16.9.17

TG Böckingen – SGM Neuenstadt     2:4

Auswärtssieg beim SGM-Debüt der D1!

Zum ersten Pflichtspiel nach dem SGM-Zusammenschluss reisten wir zur „Viehweide“ nach Böckingen, um uns mit den dort angesiedelten TGlern zu messen.
Das 0:1 dürfte als schnellstes Tor in die Statistik aufgenommen werden. Nach nur 36 Sekunden versenkte ein Böckinger Feldspieler eine von Silas hereingegebene Flanke per Kopf unglücklich im eigenen Tor.
In der Anfangsviertelstunde kontrollierten wir Ball und Gegner und ließen wenig zu. In dieser Phase konnten wir auf 0:2 erhöhen. Alexander Rauh verwandelte souverän einen zurecht gepfiffenen Handelfmeter. Zwei Minuten später konnte Lake Schmid nochmals für uns nachlegen. Nachdem der Gästekeeper einen Schuss von Matteo nur abklatschen konnte, staubte Lake eiskalt ab und ließ dem Goali keine Chance.
Mitte der Hälfte 1 mussten wir dem hohem Anfangstempo Tribut zollen und gewährten den Böckingern mehr Raum. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nützten diese eine Unachtsamkeit in unserer Defensive aus und erzielten den 1:3 Anschlusstreffer.
Die zweite Hälfte begann wie die Erste. Wir schienen ausgeruhter zu sein und hatten wieder von Beginn an Oberwasser. Belohnt wurde dieses Engagement mit dem vierten Treffer. Eine tolle Kombination zwischen Chase und Matteo bescherte uns einen komfortablen 1:4 Vorsprung. Eine Parallele zu Hälfte 1 trat ein.
Genauso wie in Hälfte1 verließen uns kurzzeitig wieder die Kräfte. Die Konzentration und die Passgenauigkeit ließen nach.Nach einem drucklosen Pass konnte ein aufmerksamer Böckinger den Ball erlaufen und stand plötzlich allein vor Sören. Geschickt schob er den Ball in die linke untere Torecke.
Insgesammt geht dieser 2:4 Auswärtserfolg völlig in Ordnung, bedenkt man dass unser neu geformtes SGM- Team in dieser Konstellation zum ersten Mal auf Punktejagd ging.
Weiter so, da wächst etwas zusammen.
Dabei waren:
Sören Strauß(TS), Moritz Seebold, Denis Belsch, Alexander Rauh(1), Jan Luca Martines, Chase Scifres(1), Lake Schmid(1), Matteo Haas(1), Tom Laurinat, Jonathan von Olnhausen, Silas Franke und Patrick Ritter.