Startseite » Damen 30 (4er) 2

Damen 30 (4er) 2

Spielklasse: Damen 30 Staffelliga Gr. 088

Mannschaftsführer: Sandra Müller

von links nach rechts: Petra Steichele, Sandra Müller,                                                             Elfriede Gysin, Isabella Susset, Jeannette Beyer

wtb-logoSpieltermine und Tabelle oder Spielberichte anzeigen

Saisonbericht zum Aufstieg der ungeschlagenen Damenmannschaft 30/2.

Bereits am 19.05 trafen zum ersten Kräftemessen der Aufstiegsfavorit TC Kirchheim 1 und die Damen 30/2 aus Neuenstadt aufeinander.

In Bestbesetzung konnten Sandra Müller und Petra Steichele Ihre Einzel gewinnen. Isabella Susset und Jeanette Beyer mussten sich Ihren hochklassigen Gegnerinnen geschlagen geben.

Diese Niederlage konnten Isabella und Jeanette nicht auf sich sitzen lassen und wandelten diese im Doppel in positive Energie um. In zwei Sätzen gewannen Sie Doppel 1.

Petra und Sandra waren im Doppel 2 leider nicht erfolgreich.

3:3 nach Spielen, 6:6 nach Sätzen und 64:61 nach Spielen. Der haushohe Favorit war geschlagen.

Im zweiten Spiel ging es zum TC Enzberg 1. Dort war schon nach den Einzeln eine 3:1 Führung herausgespielt. Mit neuer Doppelaufstellung wurden die beiden Doppel gewonnen. Isabella und Sandra, sowie Jeanette und Petra waren jeweils in 2 Sätzen erfolgreich.

Am Ende stand ein souveräner 5:1 Sieg zu Buche.

Nach der Spielpause traten die 4 Damen am 30.06 beim TC Brackenheim 1 an. Deren Spielstärke war nicht zu unterschätzen. Während Jeanette und Sandra Ihre Einzel nach starkem Spiel gewinnen konnten, mussten Petra und Isabella in die Verlängerung. Petra konnte Ihren Matchtiebreak mit 10:3 gewinnen, Isabella musste sich mit demselben Ergebnis allerdings für Brackenheim geschlagen geben. Die beiden Doppel in der Besetzung Susset/Beyer und Müller/Steichele wurden souverän und eindeutig gewonnen. Somit war schon der dritte Sieg eingefahren.

Im vierten Spiel stand das erste Heimspiel gegen TA TSV Bietigheim auf dem Programm. Unter Beobachtung zahlreicher Fans begannen Elfriede Gysin und Petra Steichele Ihre Spiele. Während Petra letztendlich souverän gewinnen konnte, musste sich Elfriede einer deutlich jüngeren Spielerin, trotz gutem Spiel, geschlagen geben. In der zweiten Runde konnten Sandra Müller und Isabella Susset beide Spiele in zwei Sätzen für sich entscheiden.

Mit Isabella und Elfriede standen 128 Jahre Erfahrung auf dem Spielfeld. Als Doppel 1 lieferten diese eine ausgezeichnete Vorstellung ab und gewannen in 2 Sätzen. Ebenfalls in zwei Sätzen besiegten Petra und Sandra das Doppel 2 aus Brackenheim.

Der vierte Sieg und die Damen belegen Tabellenplatz 1.

Die beiden Mannschaften aus Kirchheim und Enzberg lagen mit jeweils nur einem verlorenen Spiel auf den Plätzen 2 und 3 auf der Lauer.

Gegen die sieglosen Damen aus TC Kupferzell 1 sollte der nächste Sieg gelandet werden. Am 14.07. fand das zweite Heimspiel auf der Anlage in Neuenstadt statt.

Unter den kritischen Augen der erkrankten Mannschaftsführerin Sandra Müller begannen Elfriede und Petra das Spiel. Während Petra sich in zwei Sätzen durchsetzen konnte, musste sich Elfriede gegen eine stark spielende Gegnerin geschlagen geben.

In der zweiten Runde mussten Isabella und Jeanette ran. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten konnten auch diese beiden Spiele gewonnen werden.

Somit stand es 3:1 nach den Einzeln und es schien alles wie geplant zu laufen.

Das Mutter/Tochter Doppel mit Elfriede und Jeanette ging jedoch relativ schnell in 2 Sätzen verloren.

Gleichzeitig verloren Petra und Isabella den ersten Satz. Langsam wurde das Fachpublikum auf den Stühlen nervös.

Die guten Tipps von den anwesenden Fans mündeten im Gewinn des zweiten Satzes. Nun ging es in den entscheidenden Matchtiebreak. Mit starken Grundschlägen und fehlerfreiem Netzspiel konnten Isabella und Petra letztendlich klar den Satz, das Spiel und das Match für sich entscheiden. Ein 4:2 Sieg und die Mission Aufstieg ging weiter.

Das Beste kommt zum Schluss.

Zum letzten Spiel kamen die Damen vom TC  Lehrensteinsfeld 1 auf die Anlage in der Brettachaue. Mit einem Sieg wäre der Aufstieg geschafft.

Im Eilzugtempo gewannen Jeanette, Sandra und Petra Ihre Einzelspiele souverän und ungefährdet. Lediglich Isabella wollte an diesem Tag den Platz und die Zeit ausnutzen. Gegen eine laufstarke Ballwand war sie Im ersten Satz mit 6:4 unterlegen. Im zweiten Satz lag Sie bereits mit 4:2 im Hintertreffen. Dann kam der Fanblock mit aufmunternden Worten, guten Tipps und noch mehr Motivation. Den zweiten Satz drehte sie noch zum 7:5, und so ging es in den Matchtiebreak. Diesen konnten Sie unter dem tosenden Beifall der zahlreichen Fans mit 10:5 nach 3 Stunden Spielzeit für sich entscheiden.

Mit 4:0 Punkten waren die Damen nun uneinholbar vorne und der Aufstieg war geschafft.

Die folgenden Doppel waren nur noch Formsache. Nach einem Platzregen, laut Wetter App regnet es ja nie in Neuenstadt, waren die glänzend präparierten Plätze recht schnell wieder bespielbar.

Petra und Sandra waren noch etwas schneller fertig als Isabella und Jeanette.

6:0 Punkte, Spiel, Satz Sieg und Aufstieg in die Verbandsstaffel.

Gratulation an Isabella Susset, Jeanette Beyer, Sandra Müller, Petra Steichele und Elfriede Gysin.