Startseite » Verein » Bericht Hauptversammlung 18.07.20
Bericht Hauptversammlung 18.07.20

Bericht Hauptversammlung 18.07.20

Die diesjährige Hauptversammlung des TSV Neuenstadt fand aufgrund der Pandemie in der Stadthalle statt.

Vorstand Helmut Hönig konnte immerhin knapp 50 Mitglieder begrüßen. Auch die beiden Vorstände aus Kochertürn und Stein folgten der Einladung und waren als Gäste anwesend.

Zunächst wurde den Toten gedacht. Im letzten Jahr verstarben leider die TSV-Mitglieder Karl Strohhäcker, Werner Straub und Emil Apfelbach.

Im Bericht des 1.Vorsitzenden ging Hönig kurz auf die einzelnen Abteilungen ein. Sportliche Highlights 2019 waren der Aufstieg der Herren-Basketballer, das Relegationsspiel der SGM-Fußballer und der 7. Platz der Eisstockschützen bei den Deutschen Meisterschaften. Außerdem wurde der 10. Motorman Run erneut mit viel Erfolg und Lob durchgeführt. Größte Investition war die Sanierung des Sportheims mit knapp 50.000 €, welche aber ohne Darlehen gestemmt werden konnten.

Schatzmeisterin Ines Schöll ging im Anschluss auf die Finanzen ein. Ein- und Ausgaben hielten sich trotz der großen Investition ins Sportheim nahezu die Waage.

Christa Speidel und Dieter Gerth hatten die Kasse im Vorfeld geprüft und schlugen Schöll zur Entlastung vor, welche einstimmig ausfiel. Gleichzeitig wurden beide Kassenprüfer für ein weiteres Jahr gewählt.

Für die leider entschuldigt abwesende Schriftführerin Conny Fröschle las Helmut Hönig den Bericht vor. Es gab einen Zuwachs von 2018 zu 2019 von 34 Mitgliedern. Allein ein Drittel der aktuell 1177 TSV-Mitglieder sind Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahren.

Es folgten die Berichte der Abteilungen.

Stefan Rüdele, Abteilungsleiter Turnen/Leichtathletik berichtete über die Highlights 2019. Zum bereits 43. Mal wurde der Lindenlauf mit knapp 600 Teilnehmern durchgeführt. Dieses Jahr fiel der Lauf zum ersten Mal in der langen Geschichte aus, Termin für 2021: 17. April! Sportlich gesehen hielten wieder die Roadrunner die Fahne hoch, mit zahlreichen Erfolgen auf Kreis- und Landesebene. Der Kinder- und Jugendbereich ist sehr gut aufgestellt. Fünf lizensierte Trainer kümmern sich u.a. schon ab dem Babyalter um die Kids und ebnen so den Weg zum TSV. Eine neue Tartanbahn wird in den Sommerferien auf dem Sportgelände entstehen.

Als zweite Abteilung waren die Fußballer an der Reihe. Abteilungsleiter Dennis Volkmann berichtete über eine gute Entwicklung der SGM. Die Aktiven wurden Zweiter in der Kreisliga A, verloren aber leider das Relegationsspiel zur Bezirksliga gegen Erlenbach. Im Jugendbereich sind regelmäßig zwischen 10 und 15 Mannschaften aktiv, alle Altersklassen sind besetzt. Aktuell ist ein Jugendkonzept in der Pipeline, welches die Jugendarbeit noch weiter nach vorne bringen soll. Die Alten Herren sind die letzte reine TSV-Mannschaft. Die Teilnahme an der Pokalrunde, bei verschiedenen Turnieren und einige Testspiele mit guten Erfolgen konnte die AH in der letzten Saison aufweisen.

Im Anschluss berichtete Manfred Schuldt über die Tennis-Abteilung. Im Erwachsenen-Bereich sind einige Mannschaften im Spielbetrieb. Das Aushängeschild Damen 30 stieg leider ab, dafür konnten drei andere Mannschaften in Sommer- oder Winterrunde die Meisterschaft feiern. Großes Sorgenkind der Abteilung ist der Jugendbereich. Es gibt aktuell keinen Jugendwart und nur wenige Spielerinnen und Spieler. Neben zahlreichen Aktivitäten und Ausflügen wurde u.a. der FÖRCH Cup ausgerichtet.

Abteilungsleiter Eisstock, Sven Denninger, konnte einige Erfolge der Schützen vorwiesen. Sowohl Einzelsportler als auch verschiedene Mannschaften waren auf Landes- oder Bundesebene gut mit dabei und konnten achtbare Platzierungen, teilweise auf dem Podium, erreichen. Highlight war die DM, bei der am Ende ein hervorragender 7. Platz für die Mannschaft zu Buche stand. Aktuell tut sich einiges auf dem Eisstockgelände: Die unteren Bahnen werden saniert und die obere Bahn wurde komplett in eine „Halle“ umgebaut.

Die Basketball-Abteilung unter der Leitung von Johannes Hoppe hat sich im letzten Jahr gut weiterentwickelt. Sowohl sportlich als auch außerhalb des Courts. Die Herrenmannschaft wurde Meister und stieg in die Kreisliga A auf. Die Jugendmannschaften sind im Aufbau und die U12 und U16 nahmen bereits am Spielbetrieb teil. Zu den Heimspielen wurde das „Programmheft“ Kick-Off ins Leben gerufen und einiges in der Öffentlichkeitsarbeit getan. Zudem wurden alle Mannschaften mit komplett neuen Trikots ausgestattet.

Stefan Rüdele berichtete auch über die 6. Abteilung beim TSV, die Gesundheitsabteilung Vital. 2019 fanden über 100 Prävention- und Reha-Kurse statt. Die Zielgruppe reicht mittlerweile von 3 bis 90 Jahren. Zehn qualifizierte Trainerinnen und Trainer leiten die Kurse und sind größtenteils bei den Krankenkassen zertifiziert. In der Geschäftsstelle ist weiterhin Simone Brotz für die Verwaltung zuständig. Neue Kurse wie Kindertanzen, Faszientraining oder demnächst Tabata wurden im letzten Jahr angeboten. Die Trainings-Räumlichkeiten sind teilweise nicht ideal, so dass eine eigene kleine Sporthalle weiterhin das Ziel ist.

Im Anschluss berichtete Rüdele über den Motorman Run. Dieser feierte im letzten Jahr sein bereits 10-jähriges Jubiläum. Über 2500 Teilnehmer waren in vier verschiedenen Wettbewerben wieder am Start, die Startplätze Monate vorher ausgebucht. Die Strecke war 2019 nochmal länger (knapp 20 km) und es gab noch mehr, teils neue, Hindernisse. Dank eines guten Sicherheitskonzepts gab es nur sehr wenige Verletzte, insgesamt noch weniger als in den Vorjahren. 2020 kann leider kein Motorman Run stattfinden. „Liebe Dreck. Liebe Wahnsinn.“ heißt es dann wieder am 11. September 2021, wenn hoffentlich der 11. Motorman Run stattfinden kann. An dieser Stelle ein Riesen-DANKESCHÖN an alle, die dieses Event Jahr für Jahr möglich machen.

Michael Ganz, 1. Vorsitzender des Fördervereins, berichtete kurz über das vergangene Jahr und stellte dann eine Neuerung vor: Zum ersten Mal wurde der Förderverein AWARD durch eine auserwählte Jury für ganz spezielle und besondere Leistungen im Sportverein verliehen. Erster Preisträger wurde verdientermaßen Manfred Haussecker, der seit Jahrzehnten den Verein prägt und nicht mehr wegzudenken ist. Herzlichen Glückwunsch Manfred und vielen Dank für deine geleistete Arbeit, die Zeit und Kraft, die du investiert hast. DU bist ein Vereinsmensch!!

Vorstand Helmut Hönig ging dann auf das diesjährige Jubiläumsjahr ein. Im Januar fand bereits eine Fest-Gala im Schafstall statt. Über 100 geladene Gäste genossen den abwechslungsreichen Abend und es gab ausschließlich positives Feedback. An diesem Abend wurde auch das Jubiläums-Magazin präsentiert, welches ebenfalls sehr gut ankam. DANKE Harry Heckmann für dieses sehr gelungene Schriftstück. Es gibt noch Exemplare zu erwerben, für 7,50 € in der TSV Geschäftsstelle, bei der VoBa oder bei der Avia-Tankstelle. Es lohnt sich! Das eigentliche Hauptereignis des 175jährigen Jubiläums sollte ein Sport- und Festwochenende sein, welches letzte Woche hätte stattfinden sollen. Aus bekannten Gründen musste dieses aber leider abgesagt werden und findet jetzt am 16./17. Juli 2021 statt. 

Ehrenmitglied Jochen Baum nahm danach die Entlastung des Vorstandes vor. Alle Vorstandsmitglieder wurden en bloc einstimmig entlastet und anschließend ebenso einstimmig wiedergewählt. Das Team setzt sich zusammen aus dem 1. Vorsitzenden Helmut Hönig, seinen Stellvertretern Manfred Schuldt und Johannes Hoppe, der Schatzmeisterin Ines Schöll, Schriftführerin Conny Fröschle sowie Werner Benner als passiver Vertreter.

Abschließend gab es vier Mitglieder, die für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein geehrt wurden. Martin Carl erhielt für seine Verdienste die Silberne Ehrennadel, Dieter Gerth, Matthias Schmitt und Uwe Schulz die Bronzene. Herzlichen Glückwunsch!

Helmut Hönig bedankte sich im Schlusswort bei allen Mitgliedern, Funktionären, Sponsoren, der Stadt Neuenstadt, der Polizei, dem DRK, der Feuerwehr und allen weiteren Personen, die 2019 den TSV unterstützt und belebt haben. Er beendete die Hauptversammlung nach genau zwei Stunden um 21:33 Uhr.  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*