Startseite » Fußball » Jugendfußball » D-Junioren feiern Vizemeisterschaft!
D-Junioren feiern Vizemeisterschaft!

D-Junioren feiern Vizemeisterschaft!

TSV Neuenstadt  –  SGM Möckmühl        2:0

Vizemeister!

 

Was für ein Saisonfinale, das sich am Samstag bot! Die Begegnung vom Wochenende zuvor hatten die Gegner aus Neudenau kampflos abgegeben. Doch war es längere Zeit nicht klar, ob wir die drei Punkte auch gutgeschrieben bekommen. Am Donnerstag kam sie jedoch – die gute Nachricht dass wir das Spiel mit 3:0 Toren für uns verbuchen dürfen. Da unser direkter Tabellennachbar, die SGM Eisesheim, ihr Spiel verlor, standen wir vor dem letzten Spieltag auf einem unglaublichen zweiten Tabellenplatz. Doch nur mit einem Sieg im letzten Spiel sollte es sicher reichen, den Vizemeister- Titel zu holen.

Dementsprechend hoch war die Motivation für dieses Spiel, zumal uns mit der SGM Möckmühl ein anscheinend „machbarer“ Gegner gegenüber stand. Zwar waren die ersten zehn Minuten mal wieder unseren Gegnern überlassen, doch eroberten wir uns im Laufe der ersten Halbzeit mehr und mehr Spielanteile. Eigentlich hätte es zum Halbzeitpfiff schon das eine oder andere Tor für uns geben müssen, aber all unsere dicken Chancen endeten leider im Nichts. Sollte uns das zum Verhängnis werden? Dieses Mal nicht! Luca schoss nach schöner Hereingabe das 1:0 und Emirhan machte den Sack zu mit einem wunderschönen Tor zum 2:0- Endstand. Und da die Abwehr einmal mehr hinten sicher stand, fuhr man am Samstag einen völlig verdienten, ungefährdeten Sieg ein.

So klasse wie das Spiel war auch die anschließende Kindersekt- Dusche!

Der Vizemeister- Titel ist ein wirklich verdienter Lohn für all die Mühe, die sich die Kids und unser Trainerteam Gerry und Helmut gemacht haben.

Danke an den Schiri Jürgen Schenk und vielen Dank an alle Trainer, Spieler und Zuschauer. Es war eine wirklich tolle Saison!

Für den TSV Neuenstadt spielten: Jason Miller (TW), Nino Schenk (TW), Torben Fritz, Moritz Seebold, Belay Lesch, Ron Grau, Luca Glöggl (1), Max Edelmann, Max Martel, Lucas Braun, Denis Belsch und Emirhan Yilmaz (1).

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*