Startseite » Basketball » Basketball » Basketball Heimspieltag vom 16. März 2014
Basketball Heimspieltag vom 16. März 2014

Basketball Heimspieltag vom 16. März 2014

U14 TSV Neuenstadt gegen BBC Stuttgart 50:47 (18:23) 

Unsere Jungs taten sich in der ersten Halbzeit schwer und gerieten zur Halbzeit mit 5 Punkten ins Hintertreffen. Aber im dritten Viertel ging die Post ab und unsere Jungs zeigten auch an ihrer Körpersprache, dass sie gewinnen wollten. Valentin ging mit gutem Beispiel voran und steckte mit seinem Ehrgeiz seine Mitspieler an. Max traf in der zweiten Halbzeit wieder gewohnt gut. Über 36:33 erhöhten sie den Vorsprung auf 44:33. Dann kam der Gegner durch zu schnelle und erfolglose Würfe unserer Mannschaft immer wieder schnell in Ballbesitz und kam in der letzten Minute auf 48:47 heran. Bilal machte danach mit seinem Treffer den Sieg perfekt. Damit steht unser Team jetzt auf dem dritten Tabellenplatz. Für den TSV spielten: Jens Müller, Maximilian Sommer (30), Bilal Karakuyu (4), Valentin Schopf (10), Abdullah Icdenitz (2), Alexander Kovacevic (4) und Christian Schreiner.

U16 TSV Neuenstadt – Mamo Baskets Freiberg 57:76 (36:29)

Das erste Viertel war ausgeglichen, beide Teams schenkten sich nichts (17:18), dann kamen unsere Spieler immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich zur Halbzeit einen  Vorsprung von 7 Punkten (36:29), Für die Zuschauer sah es so aus, als würde unsere U16 einen klaren Heimsieg einfahren. Aber durch ständige Ballverluste und Konditionsmängel im dritten Viertel baute man den Gegner auf. Unsere Jungs hätten sich durch genaues Passspiel der Kondition entsprechend wesentlich mehr Zeit für den Spielaufbau nehmen müssen. Die ständigen Schnellangriffe mit Fehlwürfen am Korb brachten den Gegner immer wieder schnell in Ballbesitz. So war man am Ende des dritten Viertels deutlich in Rückstand geraten (48:61). Auch das letzte Viertel ging noch mit 9:15 verloren. Bei taktisch klügerer Spielweise (besserer Einteilung der Kräfte und Vermeidung zu schneller, erfolgloser Korbwürfe mit Ballverlusten in der zweiten Halbzeit) wäre hier  eigentlich mehr zu holen gewesen. Für den TSV spielten: Tobias Bauer, Nicolas Heider (10), Benedikt Hoppe (10),  Jan Strobel (4), Chistopher Windau (33), Pascal Schepperle, Kaan Hamurcu.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*