Startseite » Fußball » B-Junioren » Spielberichte

Spielberichte

SGM Neuenstadt  –  SGM Untergriesheim H-U-T-H     0:5

Bei eisigen Temperaturen verabschiedet sich Neuenstadt mit einer klaren 5:0 Niederlage in die Winterpause. Unsere Jungs präsentierten sich bei dem bis dato Tabellenletzten Untergriesheim mit der schlechtesten Saisonleistung. In der 17. Min, resultierend aus einem Abspielfehler am eigenem 16 Meter, das 1:0. 21. Min Getümmel im Strafraum, trotz mehreren Möglichkeiten, den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen, das 2:0. 24. Min Elfmeter 3:0, 27. Min ausgekontert 4:0 und in der 55. Min dann das 5:0. Schüsse auf das Tor von Untergriesheim, drei!

Zum Abschluss noch ein Zitat von Wayne Rooney (Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft) für unsere Jungs: „Ich hasse es zu verlieren, und dies gibt mir eine außergewöhnliche Entschlossenheit, härter zu arbeiten.“

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gespielt haben: Jason Miller, Niklas Straub, Rene Lebküchner, Janos Karle, Jacob von Olnhausen, Jannik Liebendörfer, Leon Schäfter, Luca Glöggl, Damian Juric, Noah Rischert, Samuel Gutsche, Torben Fritz, Philipp Rehn, Emirhan Yilmaz

  • Tore: 1:0   Joel Köhl
  • 2:0   Sebastian Bender
  • 3:0   Simon Palacino
  • 4:0   Enrico Maier
  • 5:0   Joel Köhl

Türkspor Heilbronn I  –  SGM     5:1

Heute traten wir auf dem Sportgelände in Neckarsulm gegen Türkspor Neckarsulm an. Von Anfang an zeigte Neckarsulm, warum sie Tabellenführer sind. Neuenstadt kam kaum aus seiner eigenen Hälfte heraus und so fiel auch das erste Tor schon in der 7. Min. Ein Schuss aus 16 Meter konnte Jason noch an den Pfosten ablenken, der Nachschuss landete dann unhaltbar im Gehäuse. Neckarsulm diktierte weiter das Spiel. Immer wieder kamen sie gefährlich vor das Tor von Neuenstadt, mit gutem Stellungspiel und einigen Paraden hielt Jason den ein Tor Rückstand fest. Bis zur 20. Min, als nach einem Abwehrfehler, ein Neckarsulmer Spieler unbedrängt zum 2:0 einschießen konnte. Schon eine Minute später das 3:0, wieder ein Abspielfehler und wieder unhaltbar. Jason stand immer wieder im Mittelpunkt. In der 35. Min war er dann chancenlos, eine unsaubere Annahme, der Ball sprang zu weit vom Fuß, der Ball landete beim Gegner und wieder ließ dieser dem Torwart keine Chance, 4:0. Neuenstadt kam in den ersten 40 Minuten nicht einmal gefährlich vor das Neckarsulmer Tor.

Nach der Halbzeit bekam Neuenstadt den Gegner besser in den Griff, war konzentrierter und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Auch Neckarsulm hatte Möglichkeiten, doch die Abwehr stand nun besser und Jason zeigte weiter Bestleistung. In der 53. Min zeigte Neuenstadt, dass sie auch Tore schießen können, ein sauberes Zuspiel von Noah zu Jannik und dieser schoss aus 14 Meter zum 4:1 ins Tor. Das Spiel gestaltete sich nun ausgeglichen. In der 74. Min erhöhte Neckarsulm zum 5:1. Jason zeigte zum Schluss noch mal alles, als er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehrte und auch zwei folgende Nachschüsse parierte.

Ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg für Neckarsulm. Am 1.12. um 10:30 Uhr treffen wir uns in Untergriesheim, gegen die SGM Untergriesheim H-U-T-H.

Gespielt haben: Jason Miller, Niklas Straub, Rene Lebküchner, Justin Knappik, Janos Karle, Jacob von Olnhausen, Jannik Liebendörfer, Leon Schäfter, Luca Glöggl, Samuel Otremba, Damian Juric, Noah Rischert, Samuel Gutsche, Torben Fritz

  • Tore: 1:0   Melih K.
  • 2:0   Devran Ö.
  • 3:0   Ahmet K.
  • 4:0   Devran Ö.
  • 4:1   Jannik L.
  • 5:1   Devran Ö.

SGM Neuenstadt  –  FSV Bad Friedrichshall SV     1:2

Bei frostigen Temperaturen traf Neuenstadt auf heimischen Gefilden auf den FSV Bad Friedrichshall. Neuenstadt war zu Beginn der Partie noch ungeordnet, so kam der FSV immer wieder gefährlich vor das Tor von Neuenstadt. So wie in der 5. Min., als ein Spieler vom FSV alleine vor Niklas G. stand, Niklas musste sein ganzes Können zeigen und fischte den Ball vom gegnerischen Fuß. Kurz darauf gab es Schiedsrichterball, zu aller Überraschung wurde der Ball aber nicht zu Neuenstadt, sondern zum Spieler des FSV gespielt, dieser kam unbedrängt zum Schuss, doch auch hier reagierte Niklas G. super. Ab der 10. Min. kam Neuenstadt besser ins Spiel, hatte den Gegner im Griff, kam aber zu keiner zwingenden Torchance. In der 29. Min. traf Neuenstadt dann ins Tor, ins eigene. Niklas G. rutschte der Ball aus den Händen, sein Mitspieler wollte klären, schoss ihn jedoch an und der Ball landete zum 0:1 im Tor. Der FSV drückte nun wieder aufs Tempo und konnte in der 33. Min. die Führung auf 0:2 erhöhen. In der Folgezeit ging es hin und her, doch Torchancen blieben aus.

In der 52. Min dann fast das 0:3, doch mit vereinten Kräften konnte ein Treffer verhindert werden. Zuerst musste der TW von Neuenstadt sich strecken, den Nachschuss holte Niklas S. von der Linie. Der FSV kam immer wieder gefährlich vor das Tor von Neuenstadt. So wie in der 70. Min., der FSV schießt an den Pfosten, den Nachschuss holt Torben F. von der Linie. In der 71. Min, der Ball landete zum Glück für Neuenstadt wieder am Pfosten. Jannik spielte in der 76. Min. einen herrlichen Pass in den Lauf von Janos, dieser schoss den Anschlusstreffer zum 1:2. In den letzten 10. Min. wurde es noch mal spannend, doch der Ausgleich blieb aus. Neuenstadt kämpfte aufopferungsvoll, wurde dafür aber nicht belohnt. Der FSV gewann das Spiel verdient aufgrund der klareren Torchancen. Zum nächsten Spiel am 17.11, fahren wir zu Türkspor Neckarsulm I, Anpfiff ist um 10:30Uhr.

Gespielt haben: Niklas Glöggl, Niklas Straub, Emirhan Yilmaz, Torben Fritz, Janos Karle, Jannik Liebendörfer, Leon Schäfter, Luca Glöggl, Damian Juric, Noah Rischert, Samuel Otremba, Max Edelmann, Philipp Rehn

  • Tore: 0:1   Eigentor
  • 0:2   Nitujan Nadarasa
  •        1:2   Janos Karl

M Neuenstadt  –  FSV Bad Friedrichshall SV     1:2

Bei frostigen Temperaturen traf Neuenstadt auf heimischen Gefilden auf den FSV Bad Friedrichshall. Neuenstadt war zu Beginn der Partie noch ungeordnet, so kam der FSV immer wieder gefährlich vor das Tor von Neuenstadt. So wie in der 5. Min., als ein Spieler vom FSV alleine vor Niklas G. stand, Niklas musste sein ganzes Können zeigen und fischte den Ball vom gegnerischen Fuß. Kurz darauf gab es Schiedsrichterball, zu aller Überraschung wurde der Ball aber nicht zu Neuenstadt, sondern zum Spieler des FSV gespielt, dieser kam unbedrängt zum Schuss, doch auch hier reagierte Niklas G. super. Ab der 10. Min. kam Neuenstadt besser ins Spiel, hatte den Gegner im Griff, kam aber zu keiner zwingenden Torchance. In der 29. Min. traf Neuenstadt dann ins Tor, ins eigene. Niklas G. rutschte der Ball aus den Händen, sein Mitspieler wollte klären, schoss ihn jedoch an und der Ball landete zum 0:1 im Tor. Der FSV drückte nun wieder aufs Tempo und konnte in der 33. Min. die Führung auf 0:2 erhöhen. In der Folgezeit ging es hin und her, doch Torchancen blieben aus.

In der 52. Min dann fast das 0:3, doch mit vereinten Kräften konnte ein Treffer verhindert werden. Zuerst musste der TW von Neuenstadt sich strecken, den Nachschuss holte Niklas S. von der Linie. Der FSV kam immer wieder gefährlich vor das Tor von Neuenstadt. So wie in der 70. Min., der FSV schießt an den Pfosten, den Nachschuss holt Torben F. von der Linie. In der 71. Min, der Ball landete zum Glück für Neuenstadt wieder am Pfosten. Jannik spielte in der 76. Min. einen herrlichen Pass in den Lauf von Janos, dieser schoss den Anschlusstreffer zum 1:2. In den letzten 10. Min. wurde es noch mal spannend, doch der Ausgleich blieb aus. Neuenstadt kämpfte aufopferungsvoll, wurde dafür aber nicht belohnt. Der FSV gewann das Spiel verdient aufgrund der klareren Torchancen. Zum nächsten Spiel am 17.11, fahren wir zu Türkspor Neckarsulm I, Anpfiff ist um 10:30Uhr.

Gespielt haben: Niklas Glöggl, Niklas Straub, Emirhan Yilmaz, Torben Fritz, Janos Karle, Jannik Liebendörfer, Leon Schäfter, Luca Glöggl, Damian Juric, Noah Rischert, Samuel Otremba, Max Edelmann, Philipp Rehn

  • Tore: 0:1   Eigentor
  • 0:2   Nitujan Nadarasa
  •        1:2   Janos Karle

TG Böckingen II  –  SGM Neuenstadt     3:2

Heute traten wir gegen Böckingen auf Kunstrasen an und schon nach drei Minuten wusste Neuenstadt, dass hier keine Punkte verschenkt werden. Ein schnell vorgetragener Angriff von Böckingen aus abseitsverdächtiger Position, der Ball wurde dreimal quer durch die Abwehrreihen von Neuenstadt gespielt, bis einen Meter vor das Tor, der Böckinger Spieler hatte kein Problem den Ball im Tor unterzubringen, 1:0. Geschockt durch das schnelle Gegentor, wirkte Neuenstadt verunsichert und kam in der Folgezeit zu keiner zwingenden Torchance. Doch auch die Böckinger konnten daraus keinen Profit schlagen und wirkten ihrerseits ideenlos. Auch das 2:0, in der 27. Min. für Böckingen, konnte darüber nicht hinwegtäuschen. Ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung brachte einen Böckinger Spieler in Schussposition, Jason konnte den Schuss noch abwehren, doch beim Nachschuss war er chancenlos. Neuenstadt hatte einen nennenswerten Angriff, in der 32. Min. spielten sie sich durch Direktpässe bis vor das Tor von Böckingen, doch der Schuss von Jannik ging knapp am Tor vorbei.

Bei der Halbzeitansprache haben die Trainer von Neuenstadt wohl die richtigen Worte gefunden, denn schon in der 51. Min. gelang Jannik der Anschlusstreffer zum 2:1. In der Folgezeit spielte man Böckingen förmlich an die Wand. In der 62. Min. hatte Neuenstadt den Ausgleich auf dem Fuß, dreimal wurde aus kurzer Distanz aufs Tor geschossen, doch zwischen Ball und Tor stand immer wieder ein Böckinger Spieler, welcher angeschossen wurde. Eine Minute später, Jannik hatte die Möglichkeit den Ball ins Tor zu köpfen, doch der Böckinger Torwart brachte in letzter Sekunde noch die Hand zwischen Ball und Kopf und verhinderte dadurch den Ausgleich. Neuenstadt machte weiter Druck. Ein langer Ball auf Jakob, der auf Jannik, dieser schoss aus 4 Meter aufs Tor, der Ball war hinter der Torlinie, doch der Schiedsrichter ließ weiterspielen, Gewusel im Fünfmeterraum und irgendwie landete der Ball dann doch im Netz. Der Ausgleich für Neuenstadt, 2:2, Torschütze Jakob. Das Tor des Tages schoss in der 70. Min Jannik, den Ball am Fuß spielte er drei Gegenspieler aus und schoss dann unhaltbar für den Torwart ins Tor zum Führungstreffer, 2:3. In der 79. Min. dann Glück für Neuenstadt, ein Schuss aus 16 Metern landete am Pfosten.

Die Zuschauer sahen eine erste Halbzeit, in der, wie man so gerne sagt, Not gegen Elend spielte. In der zweiten eine überlegene Neuenstädter Elf, die mit Moral und Einsatz einen 2:0 Rückstand noch zum 2:3 Sieg drehen konnte. Das nächste Spiel findet in Kochertürn am 10.11. um 10:30Uhr gegen den FSV Bad Friedrichshall SV statt.

Gespielt haben: Jason Miller, Niklas Straub, Rene Lebküchner, Justin Knappik, Emirhan Yilmaz, Janos Karle, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Jannik Liebendörfer, Leon Schäfter, Luca Glöggl, Samuel Otremba, Damian Juric, Noah Rischert,

  • Tore: 1:0   A.
  • 2:0   A.
  • 2:1   Jannik Liebendörfer
  • 2:2   Jacob von Olnhausen
  • 2:3   Jannik Liebendörfer

SGM Neuenstadt  –  SGM Oedheim/Dahenfeld     0:5

Die Platzbedingungen waren nicht optimal, dafür meinte es der Wettergott gut mit uns. Bei wolkenlosem Himmel ging es gleich zur Sache. In der 2. Min landete eine ungenaue Rückgabe beim Gegner, der Ball konnte noch von dessen Füßen geschlagen werden. Doch schon der nächste Angriff von Oedheim/Dahenfeld landete in der 3. Min im Tor. Drei Abwehrspieler waren nicht in der Lage den Angreifer zu stoppen, mit einem Flachschuss ins lange Eck, ließ er Jason keine Chance. Neuenstadt kam trotz des frühen Rückstandes besser ins Spiel, hatte den Gegner im Griff und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Erst in der 22. Min musste Jason sein ganzes Können zeigen und damit einen weiteren Treffer des Gegners verhindern. Neuenstadt drückte weiter. Für die Zuschauer war es nur noch eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen würde. Doch, wie so oft im Fußball, wenn man das Tor nicht macht, schießt es eben der Gegner. Beim Spielaufbau, ein Fehlpass in der eigenen Hälfte vor die Füße des Gegners, dessen Schuss kann Jason noch abwehren, doch der Nachschuss landete im Tor, 36. Min. 0:2. Schon drei Minuten später gar das 0:3, ein klarer Elfmeter wurde sicher verwandelt.

In der zweiten Halbzeit war Neuenstadt zwar technisch besser, hatte mehr Ballbesitz, nur eben keine Torchancen. Die SGM Oedheim/Dahenfeld zeigte, wie man mit geschlossener Mannschaftsleistung mit einfachen Mitteln den Gegner im Griff hält. Beim gegnerischen Angriff mit 10 Mann hinter dem Ball, ballorientiert, verschieben, Räume engmachen, mit langen Bällen das Mittelfeld überbrücken und auf Fehler des Gegners warten. So fiel dann auch in der 44. Min. das 0:4 und in der 62. Min das 0:5.  Neuenstadt hatte keinen erwähnenswerten Angriff in der zweiten Halbzeit. Hätte man in der ersten Halbzeit seine Chancen genützt, wäre das Spiel vermutlich anders gelaufen. Der Sieg für Oedheim/Dahenfeld war verdient, fiel jedoch um zwei, drei Tore zu hoch aus. Beim nächsten Spiel, bei der TG Böckingen, am Sonntag den 27.10. um 10:30Uhr, kann die Mannschaft von Jochen und Florian zeigen, was in Ihr steckt.

Gespielt haben: Jason Miller, Niklas Straub, Rene Lebküchner, Justin Knappik, Emirhan Yilmaz, Janos Karle, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Jannik Liebendörfer, Leon Schäfter, Luca Glöggl, Samuel Otremba, Damian Juric, Noah Rischert, Samuel Gutsche

  • Tore: 0:1   Philip Hemberger
  • 0:2   Dustin Kosir
  • 0:3   Philip Hemberger
  • 0:4   Dustin Kosir
  •           0:5   Philip Hemberger

SGM Löwenstein/Sulmtal  –  SGM      1:4

Bei schönstem Fußballwetter zeigte Neuenstadt von der ersten Minute an, dass sie als Gewinner vom Platz gehen wollten. In der 10. Min ein Abschlag von Jason, weit in die gegnerische Hälfte, vor die Füße von Janos. Dieser sprintete Richtung gegnerisches Tor und schob den Ball am Torwart vorbei ins Tor: 0:1. Unsere Jungs spielten weiter konzentriert, gewannen ihre Zweikämpfe, kamen aber nicht zu zwingenden Torchancen. Die Abwehr stand sicher und hielt die Löwensteiner von unserem Tor fern. Bis zur 26. Min, der Löwensteiner Simon D. erkämpfte sich den Ball, lief in den Strafraum von Neuenstadt. Unsere Abwehr stand mit drei Spielern vor dem Ball, schaffte es aber nicht, dem Löwensteiner den Ball abzunehmen. Dieser schoss aus 5 Metern am Torwart vorbei zum 1:1 ins Tor. Doch Neuenstadt ließ sich dadurch nicht aus dem Tritt bringen. Man war die spielbestimmende Mannschaft und kam in der 30. Min auch zum verdienten Führungstreffer. Janos spielte einen steilen Pass auf Justin, dieser stand alleine vor dem Tor. Er behielt die Nerven und schoss den Ball, unhaltbar für den Torwart, zur erneuten 1:2 Führung ins lange Eck. Zwei Minuten später hatten die Zuschauer von Neuenstadt schon wieder Grund zum Jubeln. Janos war schneller als sein Gegenspieler und spielte den Ball flach, quer durch den Strafraum, zu Jakob. Dieser hatte kein Problem den Ball zum 1:3 einzuschieben.

Nach der Pause das gleiche Spiel, Neuenstadt störte die Löwensteiner schon beim Spielaufbau und stand sicher in der Abwehr, gefühlte 80% Ballbesitz, doch klare Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Bis zur 73. Min, der Löwensteiner Torwart spielte seinen Mitspieler zu schwach an, Janos sprintete dazwischen und schnappte sich den Ball. Alleine vor dem Torwart, spielte er diesen kaltschnäuzig aus und schoss den Ball ins Tor, 1:4, was gleichzeitig auch der Endstand war. Geht Neuenstadt mit dieser Einstellung auch gegen die SGM Oedheim/Dahenfeld am 20. Okt. 10:30 Uhr in Kochertürn ins Spiel, müssten auch da drei Punkte drin sein.

Gespielt haben: Jason Miller, Niklas Straub, Rene Lebküchner, Justin Knappik, Emirhan Yilmaz, Janos Karle, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Jannik Liebendörfer, Leon Schäfter, Noah Rischert, Philipp Rehn, Torben Fritz, Luca Glöggl

  • Tore: 0:1   Janos Karle
  •        1:1   Simon Dierolf
  • 1:2   Justin Knappik
  • 1:3   Jacob von Olnhausen
  • 1:4   Janos Karle

Mi, 9.10.19

SGM  –  SGM Erlenbach     4:2

Am gestrigen Mittwoch trafen bei bestem englischen Fußballwetter unsere B-Jugend-Mannschaft der SGM Neuenstadt auf die SGM Erlenbach/Eberstadt/Gellmersbach.

Über das Spiel gibt es leider aus Sicht der Heimmannschaft nicht viel positives zu berichten, außer „NOCHMAL MIT ZWEI BLAUEN AUGEN DAVON GEKOMMEN“.
Es war ein ziemlich gebrauchter Tag welchen man an diesem Mittwoch Abend unter Flutlicht erwischte. Das Spiel war durchweg zerfahren, von vielen Fehlpässen, mangelhaftem Zweikampfverhalten und unnötigen Einzelaktionen geprägt.
Man muss unseren Jungs eines zumindest zu Gute halten, dass trotz allem 4 zu 2 gewonnen wurde.
Nur weil man mit einer anderen Aufstellung begonnen hatte um den ein oder anderen Stammspieler zu schonen um die trainingsfleißigen Auswechselspieler mit einem Einsatz von Beginn an zu belohnen darf ein Spiel trotzdem so nicht zustande kommen.
Die Gäste schafften es immer wieder uns mit einfachen Mitteln vor große Probleme zu stellen. Unser Torspieler musste mehrfach Kopf und Kragen riskieren, um uns vor einem Rückstand zu bewahren. Positiv deshalb zu erwähnen, die hervorragende Torspielerleistung von Jason! Glückwunsch auch an Emirhan zu seinem ersten Saisontreffer, welchen er sich durch seinen Trainingsfleiß und vorbildliche Einstellung verdient hat. Die weiteren Treffer erzielten Jakob, Glückwunsch zu seinem Doppelpack. Auch wenn es mich fast mehr freuen würde wenn er beim Warmmachen endlich mal die richtige Trainingsjacke tragen würde(Ist ein Insider�) Das letzte Tor erzielte Justin.
Fazit des Spiels: Bitte das Spiel ganz schnell abhaken! Wir können es viel besser, dass haben die Jungs in den ersten drei Spielen gezeigt. Großen Respekt vor der Gästemannschaft, welche ohne Auswechselspieler angetreten ist und bis zum Schluss alles versucht hat. Von diesem Auftreten der Gäste dürfen wir uns gern eine Scheibe abschneiden! Es ist nicht schlimm einen schlechten Tag zu erwischen, aber wir sind leider nicht als Team aufgetreten. QUALITÄT alleine reicht nicht, wir gewinnen und verlieren zusammen!

Ein Unentschieden für den Gast wäre mindestens verdient gewesen.

Es spielten: Jason,Luca,Erik,Niklas,
Samuel G.,Samuel O.,Leon,Jacob,Emirhan,Janos,Jannik
Von der Bank kamen zum Einsatz: René,Noah und Justin

So, 5.10.19

SGM Neuenstadt  –  SGM Gundelsheim Krumme Ebene   1:1

Nachdem man letzten Sonntag in Neckarsulm zwei Punkte hergeschenkt hatte, erwarteten die Zuschauer heute, eine bis zur letzten Minute konzentrierte Heimmannschaft. Doch was man die ersten 20. min sah, war das Gegenteil davon. Neuenstadt spielte zu hektisch, zu viele Fehlpässe und so gut wie keine Torchance. Es dauerte bis zur 21. Min bis Emirhan das erste Mal auf das Tor schoss, doch der Torwart von Gundelsheim war zur Stelle. 5min später kam Neuenstadt über links, eine Flanke durch den Fünfmeterraum, Emirhan bekommt den Ball, aber diesen nicht ins Tor. Neuenstadt war nun am Drücker. Die 29. Min, Janos kam über rechts, den Ball am Fuß stand er alleine vor dem Tor, doch der Abschluss ging vorbei. Dann die 35. Min, bis zu diesem Zeitpunk hatten die Gundelsheimer noch keine nennenswerte Aktion, ein Schuss aus 20 Meter auf das Neuenstädter Tor an das rechte Lattenkreuz, Nachschuss, an den Pfosten. Nun war Gundelsheim am Drücker. Angriff über rechts, Schuss, doch Jason parierte super. Eine Minute später Schockstarre bei Neuenstadt, Elfmeter. Doch der Schütze von Gundelsheim schoss übers Tor, weiterhin 0:0. Noch 1 min der regulären Spielzeit, Neuenstadt kam noch mal vor das Tor von Gundelsheim, den Schuss von Jannik konnte der Torwart nicht festhalten, dieser flog vor die Füße von Janos, Schuss, Tor, 1:0.

Nach der Halbzeit wieder das gleiche Bild wie zum Anfang der ersten. Kein Spielfluss, zu viele Fehlpässe und kaum Torchancen, auf beiden Seiten. Dann die 55. Min, wie aus dem Nichts, der Ball war schon geklärt, ein unnötiges Foul im 16 Meter, Elfmeter für Gundelsheim. Dieses Mal wurde er sicher verwandelt, 1:1. Erst ab der 72. Min erhöhte Neuenstadt den Druck und kam in der 72. und 73. Min zu guten Einschussmöglichkeiten, doch beide schoss Janos am Tor vorbei. In der 73. dann noch eine Chance für Damian, doch auch er bekam den Ball nicht im Tor unter. So blieb es bei dem 1:1 unentschieden. Die Zuschauer waren der Meinung, dass geht besser. Die Jungs von Jochen und Florian haben am Mittwoch den 09.10. gegen die SGM Erlenbach/Eberstadt/Gelmersbach die Möglichkeit dies zu beweisen.

Gespielt haben: Jason Miller, Samuel Gutsche, Niklas Straub, Rene Lebküchner, Justin Knappik, Emirhan Yilmaz, Janos Karle, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Jannik Liebendörfer, Leon Schäfter, Noah Rischert, Damian Juric, Torben Fritz, Luca Glöggl

  • Tore: 0:1   Janos Karle
  •        1:1   Max Brodbeck

SGM Neuenstadt  –  Neckarsulm II     3:3

War das jetzt ein gewonnener Punkt oder zwei Verlorene?

Vor dem Spiel wäre wohl jeder mit einem Unentschieden und somit einem gewonnen Punkt bei der NSU II zufrieden gewesen. Die Spielerdecke war dünn und wichtige Spieler standen an diesem Spieltag nicht zur Verfügung. Trotzdem startete das Team mit einer offensiven Formation und konnte über fast die gesamte 1. Halbzeit den Gegner durch konsequentes Pressing immer wieder in Verlegenheit bringen. Das ständige Anlaufen führte zu Fehlern im Spielaufbau des Gegners und so erarbeitete sich das Team Chance um Chance. Mit einem deutlichen 0:3 wechselte man in die Halbzeitpause.

Die Kabinenpredigt des gegnerischen Trainer zeigte Wirkung und NSU II übernahm von Beginn an die Spielkontrolle. Nur noch vereinzelt konnte wir uns befreien. Klare Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Ein unverständlicher Elfmeterpfiff aus dem Nichts brachte den Gegner auf 1:3 heran. NSU II witterte ihre Chance und hielt das Tempo hoch. Durch eine unnötige 1:1 Situation des Torspielers fingen wir uns das 2:3 ein. Die Kräfte ließen nach und läuferisch konnte wir die Räume nicht mehr eng genug zuschieben. Trotzdem hielten wir kämpferisch dagegen. Ein langer Ball führte letztendlich zu einer 1:1 Siuation. Beim Versuch den Abschluss zu blocken fand der Ball unglücklich den Weg über den Torspieler an die Latte und der Stürmer der NSU II musste nur noch ins leere Tor zum 3:3 einschieben. Die letzten 5 Minuten gehörten wieder der SGM. Leider konnten wir die letzten 3 Torchancen nicht verwerten und somit trennten wir uns letztendlich mit einem gerechten Unentschieden.

Fazit: Eine starke Teamleistung geprägt von Wille und Laufbereitschaft. Was wäre möglich wenn die Kondition für 2 Halbzeiten ausreicht!

Es spielten:

Jason Miller, Justin Knappik, Niklas Straub, Leon Schäfter, Samuel Gutsche, Rene Lebküchner, Noah Rischert, Jacob v.Olnhausen, Jannik Liebendörfer, Damian Juric, Emirhan Yilmaz, Luca Glöggl, Torben Fritz, Samuel Otremba

Revanche geglückt!

SGM Neuenstadt  –  SGM Neudenau unteres Jagsttal     4:1

Bei bestem Fußballwetter und hervorragenden Platzbedingungen trafen am heutigen Sonntag um 10.30 Uhr zur besten Frühschoppen Zeit am Steinemer Sportplatz inklusiv stattfindendem Sportfest zum Rundenauftakt die SGM Neuenstadt gegen den Sieger aus dem vorherigen Pokalspiel am Mittwoch die SGM Neudenau unteres Jagsttal aufeinander.

Nach dem verdienten Ausscheiden aus dem Pokal am Mittwoch war das Team der SGM Neuenstadt von den Trainern Jochen Karle und Florian Klotz sofort von Wiederanpfiiff an um Wiedergutmachung bemüht. Es entwickelt sich eine abwechslungsreiche Partie mit hoher Intensität von beiden Seiten. Die Heimmannschaft machte sofort Druck in der gegnerischen Hälfte, die Neudenauer versuchten ihrer Seits sich durch lange Bälle auf ihren pfeilschnellen Flügelstürmer Marion Metz sich vom Druck der Hausherren zu befreien. Aber es war schnell zu sehen dass dieses Rezept der Gäste heute nicht aufgehen sollte. Es war zu spüren dass die Hausherren anders als wie zum Mannschaftsphoto Termin am heutigen Sonntag um 9.00 Uhr hellwach waren. Der Einsatz stimmte von Beginn an, durch das frühe Stören entwickelt sich ein ganzes anderes Spiel als am Mittwoch und man verunsicherte den Gegner zusehends. Das Rezept der Trainer Karle&Klotz ging schnell auf und unsere Mannschaft wurde mit der frühen Führung in der vierten Spielminute von Janos belohnt. Weitere gute Szenen sollten folgen, immer wieder wurden die Gäste zu Ballverlusten durch die starke Zweikampfführung und die hohe Laufbereitschaft der Heimmannschaft gezwungen. In den ersten 25 Minuten hatte man den Gegner über weite Strecken gut im Griff, nur das verwerten der durchaus vorhandenen Torchancen verhindert die Führung. Die letzten zehn Minuten vor der Halbzeit konnten die Gäste die Partie etwas ausgeglichener gestalten, da die Heimmannschaft dem hohen Tempo der Anfangsphase etwas Tribut zollen musste. Glück hatte man bei einem sehenswerten Lattentreffer der Gäste. So ging man aber mit einer verdienten 1 zu 0 Führung der Heimmannschaft in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff des hervorragenden Schiedsrichters versuchten die Gäste an ihre gute Phase kurz vor der Halbzeit wieder anzuknüpfen. Doch die Heimmannschaft hatte sich gut darauf in der Halbzeit vorbereitet und so kam es in der 49 Spielminute zum 2 zu 0 durch unseren Spielführer Jannik der heute seine Mannschaft hervorragend führte. In den folgenden Minuten hatte man die Gäste welche aber zu keinem Zeitpunkt der Partie aufsteckten gut im Griff. Die SGM Neudenau war trotzdem zu jeder Zeit gefährlich, aber unsere Jungs kamen durch ihre hohe Laufbereitschaft bei warmen Temperaturen immer wieder zu Chancen. Ein dieser Möglichkeiten verwertete unser Justin in der 58 Spielminute zum 3 zu 0.

Wer dachte die Partie wäre nun gelaufen sah sich getäuscht, in der 66 Minute kam es zum nicht unverdienten Anschlusstreffer der Gäste. Der Neudenauer Marion Metz setzte sich gegen drei Verteidiger der Heimmannschaft durch, und netzte zum 3 zu 1.

Die Gäste versuchten nochmal alles und setzten die Heimmannschaft in den folgenden Minuten nochmals ordentlich unter Druck. Aber unser Team hielt zusammen und konterte ihrer Seits clever und man hätte das Spiel schon früher entscheiden können. So dauerte es bis zur 80 Minute bis wiederum Janos mit seinem zweiten Treffer das Spiel endgültig entschied.

Fazit des Spiel: Ein gelungener Saisonauftakt der Karle&Klotz Truppe, man hat gemerkt das das Team sein durchaus vorhandenes Potenzial abrufen kann. Dazu braucht es aber Demut, Leidenschaft und WILLE!
Ein Lob an die gesamte Mannschaft, von der Nummer eins bis zu den Auswechselspielern hat Heute jeder für den anderen gekämpft. Das ist der Maßstab, nun gilt es in den kommenden Wochen weiter hart zuarbeiten. JUNGS abheben verboten!!!

Der Gästemannschaft wünschen wir für die weiteren Spiele alles Gute!

Es spielten: Jason, Niklas, Erik, Leon, Samuel G, Rene, Noah, Jacob, Samuel O., Jannik, Janos, Justin, Damian, Luca, Torben, Emirhan

Pokalspiel

SGM Neuenstadt  –  SGM Neudenau     0:2

Zum heutigen Pokalspiel trafen die SGM Neuenstadt Stein Kochertürn gegen die SGM Neudenau unteres Jagsttal aufeinander.
Nach einer kurzen Abtastungsphase zu Beginn übernahm die Heimmannschaft mit zunehmender Spieldauer das Kommando.
In den ersten 20 Minuten zeigten die Karle und Klotz Jungs von der SGM Neuenstadt bis zum generischen Sechzehner ansehnlichen und gefälligen Fussball, nur das Abschlusspech und der zwingende Wille ein Tor zu schiessen stand der Führung der Heimmannschaft entgegen. Die SGM Neudenau hielt sich merklich zurück und versuchte durch ihren starken Flügelstürmer Marlon Metz gefährliche Konter zu fahren.

Nach mehreren leider erfolglosen Torabschlüssen der Heimmannschaft kam es nach ca. 20 Minuten zum ersten und völlig unnötigen Eckball der Gästemannschaft. Es kam wie es kommen musste, eine alte Fußballweisheit musste nun wieder her halten (WER VORNE DIE CHANCE NICHT MACHT…) Ausgeführter Eckball der Gästemannschaft, ein Spieler der Gästemannschaft spazierte völlig ungedeckt durch den Sechzehner und durfte den Ball ohne Gegenwehr an Jason vorbei ins Tor bugsieren.

Völlig aus dem Nichts stand es nun 0 zu 1 , nach diesem Treffer hatte man das Gefühl das die Anfangsmotivation der Karle und Klotz Jungs etwas angeknackst war. Von nun an übernahmen die Neudenauer das Kommando, mehr Aggressivität und Biss verschaffen den Jagsttälern ordentlich Oberwasser. Unsere Heimmannschaft war von der gezeigten Härte und den Willen des Gegners die Zweikämpfe zu gewinnen etwas überrascht, die gute Anfangsphase war wie weg geblasen. Es blieb weiter gefährlich, die Gäste schafften es immer wieder durch Konter über den pfeilschnellen Neudenauer Marion Metz unsere Jungs zu Beindrucken.Unser guter Torhüter Jason konnte zwar immer wieder durch sein hervorragendes Mitspielen in Abstimmung mit unserem Abwehrchef Erik die Konter unterbinden.
Aber leider fand Heimmannschaft nicht richtig wieder ins Spiel und so ließ das 0 zu 2 nicht lange auf sich warten, Konter der Gästemannschaft Foul im Sechzehner. Der Schiedsrichter welcher heute eigentlich 20 falsche Einwürfe hätte abpfeifen müssen zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Jason war zwar in der richtigen Ecke, konnte das 0 zu aber leider nicht verhindern.

Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin, Neudenau schaffte es, das Offensivspiel der Heimmannschaft durch ihre Zweikampfhärte zu unterbinden.

Zum Start der zweiten Halbzeit versuchte die Heimmannschaft nochmals ins Spiel zu kommen, Janos hatte auch sofort nach einem schönen Angriff die Chance zum Anschlusstreffer. Aber leider muss man Heute sagen, unsere Jungs haben viel versucht aber man hätte noch zwei Stunden spielen können.Es wäre kein Tor für die Heimmannschaft gefallen. Neudenau tat wenig fürs Spiel, und bei den wenigen Chancen der Gäste war unser Torhüter Jason auf dem Posten.

Fazit des Spiels, KOPF HOCH JUNGS aller Anfang ist schwer! Wenn man sich am Einsatzwillen der Gästemannschaft und der Effizienz bei der Chancenverwertung ein Beispiel nimmt steht einer Revanche am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr dem ersten Punktspiel in Stein wieder gegen die SGM Neudenau nichts entgegen.

Es spielten: Jason,Niklas,Erik,Leon,Samuel O,Jakob,Noah,Jannik,Rene,Justin,Janos
Von der Bank: Luca,Samuel O,Torben,Damian