Startseite » Fußball » Jugendfußball » A-Jugend: Sieg im Einlagespiel bei der Flutlicht-Einweihung in Stein

A-Jugend: Sieg im Einlagespiel bei der Flutlicht-Einweihung in Stein

SGM Neuenstadt vs. SC Dahenfeld 2.Mannschaf  5:3 (4:1)

 

 

Zur Einweihung der neuen Flutlichtanlage der SGM Stein/Kochertürn bekam unsere A Junioren die Möglichkeit ein kleines „Einlagespiel“ gegen die zweite Mannschaft des SC Dahenfeld zum besten zu geben.

Dieses Spiel war für uns definitiv eine große Herausforderung, da im Aktivenbereich deutlich körperbetonter und schneller gespielt wird als im Jugendbereich, was auch dazu kam dass am heutigen Abend bis auf ein Spieler alle meine Spieler letzte Saison noch B-Jugend spielten und wir auch zwei B Jugendspieler im Aufgebot dabei hatten wovon einer von Beginn an spielte.

Von diesen vermeintlichen Vorteilen der Dahenfelder war aber nichts zu sehen, das Spiel begann bereits in der dritten Minute nach einem Eckball den Kevin per Kopf zum 1:0 verwandeln konnte nach Plan. Wir ließen den Ball super laufen, verschiebten kompakt und gut geordnet und störten den Gegner auch sofort bei der Ballannahme.

So dauerte es lediglich bis zur 13. Minute als wir in Person von Joni Scholl auf 2:0 erhöhen konnten.

Wir machten weiter unser Spiel, ließen den Ball weiterhin super laufen und setzten den Gegner weiter unter druck und schnürten sie in ihrer eigenen Hälfte ein.

In der 33. Minute konnte dann Marvin nach einem Fehler des Gästekeepers auf 3:0 erhöhen.

Auch keine gute Figur macht der Gästekeeper in der 42. Minute als er den Ball nicht richtig halten konnte und Niklas Kuhne das 4:0 markieren konnte.

Lediglich in der 44. Minute musste unser an diesem Abend richtig gut aufgelegter Leo Münter hinter sich den Ball aus den Maschen holen, als wir es nach einem eigentlich harmlosen Standard den Ball nicht klären konnten und der Gast aus Dahenfeld keine Mühe hatte den Ball aus 5 Metern über die Linie zu drücken.

Halbzeitstand 4:1.

Nach der Halbzeit dauerte es dieses mal nicht lange als der Gegner wieder nach einem Standard wo hätte geklärt werden müssen auf 4:2 verkürzen konnte. Dies brachte uns aber nicht aus dem Spiel und wir machten weiter wie in der ersten Hälfte. Man merkte jedoch nach einer Zeit dass die Gäste uns mehr laufen ließen und Löcher in unser Zentrum rissen wo auch der Gegner zu ein paar Möglichkeiten kam die entweder einer unserer Verteidiger noch klären konnte, falls dies nicht der Fall war hielt Leo jeden Ball zur Verzweiflung der Gäste.

In der 75. Minute konnte Bene Bolch wieder auf 5:2 erhöhen.

Wir nahmen nun auch etwas das Tempo heraus, da nun auch die Puste weg war.

So kam der Gegner in der 86. Minute wieder nach einem Standard zum 5:3. Mehr passierte nun auch nicht mehr bis zum Abpfiff des Unparteiischen.

 

Fazit: Ein echt super Spiel wo vieles auch geklappt hat was wir uns Samstags immer vornehmen. Zu bemängeln gibt es nur das Abwehrverhalten nach Standards.

 

Es spielten: Leo Münter, Daniel Usynin, Hannes Straub, Ruven Kratzmüller, Christoph Berger, Joni Scholl, Bene Bolch, Niklas Simpfendörfer, Marvin Kratzmüller, Niklas Kuhne, Kevin Wiesenberger, Bryan Englert

 

Vorschau: Mittwoch 01.11.2017 um 16:00 Uhr Pokal-Achtelfinale in Untereiesesheim

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*