Startseite » Fußball » Jugendfußball » Fußball: SGM D1- Jugend: Auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer

Fußball: SGM D1- Jugend: Auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer

SGM  –  TSG Heilbronn    2:5

Gut eingestellt ging unser Team auf heimischen Geläuf gegen den amtierenden Tabellenführer TSG Heilbronn in die Partie. Tom setzte sich gleich in der 1. Minute energisch auf der Außenbahn durch, doch sein Schuss ging etwas am Tor vorbei. In der 5. Minute hatten wir dann Glück als ein TSG-Spieler nach einem Eckball frei vor unserem Tor stand aber die Chance nicht verwerten konnte. Danach folgte eine Phase mit energisch geführten Zweikämpfen von beiden Teams im Mittelfeld ohne gefährliche Torraumszenen. In der 19. Minute hatten wir Glück als ein TSG-Spieler nach schnellem Konter frei vor unserem Torwart Daniel vorbeischoss. In der 19. Minute hatten wir dann das Pech als Matteo den Ball nach einer Flanke an die Latte köpfte. Einige Minuten später mussten wir nach einem unglücklichen Handspiel und anschließendem Elfmeter einen 0:1 Rückstand hinnehmen. Dieses Gegentor sorgte nochmal für eine Extraportion Adrenalin bei unseren Kickern. Nach einer tollen Fußabwehr von Daniel und schnellem Konter konnte der TSG-Torwart den Schuss von Tom nur abklatschen, Matteo legte auf den besser postierten Chase ab, der energisch zum 1:1 Ausgleich abschloss. Kurz vor Halbzeit steckte Daniel clever auf Chase durch, der dann routiniert ins lange Eck zur 2:1 Führung vollstreckte. Nach der Halbzeit konnte Daniel ein Gegentor noch mit einem Reflex verhindern. In der 47. Minute mussten wir leider den unnötigen Ausgleich hinnehmen, als ein TSG-Spieler quasi unbedrängt über den halben Platz rannte und im Nachschuss das 2:2 erzielte. Dieses Tor schien den Gegner zu motivieren, so musste unser Ersatztorwart Tom mit einigen Paraden einen weiteren Gegentreffer verhindern. Ein unhaltbarer Schuss aus der zweiten Reihe zur 2:3 Führung pushte die TSG nochmals, die dann in den Schlussminuten den Stand auf 2:5 hochschraubte. Ein Endergebnis das eindeutig zu hoch ausfiel, denn unsere Jungs haben wieder einmal kämpferisch und läuferisch alles gegeben und waren dem Tabellenführer auch über weite Phasen ebenbürtig. Das sollte immerhin Mut und Selbstvertrauen für die beiden letzten Staffelspiele geben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*