Startseite » Fußball » Alte Herren » AH siegt gegen Oedheim

AH siegt gegen Oedheim

TSV Neuenstadt AH – Spvgg Oedheim AH 3:2
Am vergangenen Mittwoch war die Spvgg Oedheim in Neuenstadt zu Gast. Nach dem Pokalaus in der ersten Runde, konzentriert sich die Neuenstädter AH wieder auf den Spielbetrieb mit Freundschaftsspielen. Für das Nervenkostüm von Spielern, Betreuern und Zuschauern erwies sich dieser Modus als goldrichtig. Ein faires Spiel beider Mannschaften auf gutem Niveau, war zu diesem Zeitpunkt genau das Richtige. Zuschauer Thorsten Kobs wollte trotzdem für alle Fälle gerüstet sein, und betrat das Gelände des Sportplatzes nicht ohne einen stämmigen, zwei Meter großen Begleiter.
Beide sollten jedoch im Verlauf des Abends keine erwähnenswerte Rolle mehr spielen.
Das Spiel begann relativ ausgeglichen, mit leichten optischen Vorteilen für den TSV. Auch klare Torchancen gab es zunächst nicht. Immer wieder war es der letzte Pass, der zu ungenau gespielt wurde, und das unterhaltsame Zusammenspiel, vor allem auf der rechten Neuenstädter Angriffseite zwischen Thomas Benner und Andrei Voina, blieb ohne Erfolg. So war es eine sehenswerte Einzelaktion von Andrei Voina, die nach etwa 20 Minuten zum 1:0 führte. Jetzt war Neuenstadt überlegen und erspielte sich weitere Chancen. Max Kreker hatte mehrere gute Schusschancen, scheiterte aber immer wieder am gegnerischen Torwart oder verfehlte das Tor. Die wenigen Bälle, die der Neuenstädter Schlussmann Engin Celik aufs Gehäuse bekam, waren allesamt harmlos. Der 1:0-Halbzeitstand fiel um ein Tor für die Neuenstädter zu niedrig aus.
Mit Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit blieb Neuenstadt weiter am Drücker. Wiederum eine Einzelaktion von Andrei Voina konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, und der Unparteiische Jürgen Schenk zögerte keinen Moment um auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Michael Bergmann souverän. Den kurzzeitigen 2:1-Anschlusstreffer egalisierte der Neuenstädter Angriff mit einem sehenswerten Spielzug über Newcomer Coskun Yumruk zum 3:1 durch Andrei Voina. Ein wiederum schöner Angriff der Gäste brachte den 3:2-Anschluss 10 Minuten vor Ende. Die taktischen Wechsel in der Schlussphase der Partie brachten noch einmal Schwung ins Angriffsspiel des TSV. Leider konnte eine schöne Hereingabe von Harry Heckmann von Udo Obertautsch nicht verwertet werden, und so blieb es beim 3:2-Sieg für die Neuenstädter. Vielen Dank an die fairen Gegner aus Oedheim und den sehr gut leitenden Schiedsrichter Jürgen Schenk.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*