Startseite » Fußball » A-Junioren » Spielberichte

Spielberichte

Samstag 23.11.2019

SGM Neuenstadt – SGM Möckmühl Unteres Jagsttal I  7:2 (1:1)

Am letzten Spieltag der Bezirksliga-Quali-Staffel kam es zum direkten Duell um den letzten von zwei Startplätzen für die Leistungsstaffel (insgesamt nur sechs Mannschaften) im nächsten Frühjahr. Obwohl es um viel ging, hatte unser Team einen eher schläfrigen Start. Im zwei Minutentakt musste erst der Ball von der Linie gekratzt (4.), Torspieler Timo Gurr per Fuß klären (6.) und verfehlte Möckmühl das Tor nur knapp (8.). Ein erstes neuenstädter Lebenszeichen sendete Nico Schenk per Knaller an die Lattenunterkante und anschließendem gescheiterten Nachschuss (14.). Im Gegenzug nutzte Möckmühl die erneute defensive Unordnung aus und erzielte das fällige 0:1 (15.). Der weitere Verlauf von Halbzeit eins verlief ausgeglichen. Nico Schenk konnte aber noch vor der Pause im Nachsetzen für den wichtigen 1:1 Ausgleich sorgen (41.).

Im zweiten Spielabschnitt eröffnete Marius Carl mit einem direkt verwandelten Freistoß aus achtzehn Meter den Torreigen zum 2:1 (51.). Der Keeper der Gäste verletzte sich dabei ohne Einwirkung eines Gegenspielers und musste ersetzt werden. Unbeeindruckt davon, gelang Ihnen nach Ballgewinn an unserer Strafraumgrenze das 2:2 (65.). Das Match ging in seine entscheidende Phase und binnen fünf Minuten zog die SGM Neuenstadt auf 4:2 davon. Erst traf Nico Schenk nach Flanke Luca Schirmbrand per Kopf aus fünf Metern (70.), dann vollendet Marius Carl auf Vorlage von der Außenlinie durch Bryan Englert (74.). Für endgültig klare Verhältnisse sorgte Nico Glaner per Dribbling um mehrere Gegenspieler und dem 5:2 (83.). Der möckmühler Wille war nun gebrochen und unsere SGMler ließen nicht nach. Einen Konter über Bryan Englert und Nico Glaner, platzierte Marius Carl zum 6:2 (88.). In der Nachspielzeit setzte Marvin Sieger aus kurzer Entfernung den Schlusspunkt zum 7:2 (92.).

Mit diesem am Ende deutlichen Heimsieg gegen den einen direkten Konkurrenten, konnte zudem auch noch der Friedrichshaller SV von Platz vier verdrängt werden. Damit ist das Ziel, Leistungsstaffel 2020 erreicht! Die Jungs zeigten mit drei Siegen in Folge einen super Endspurt.

Es spielten: Timo Gurr (TS), Nico Schenk, Roman Mark, Jonas Bauer, Oliver Ehmann, Bryan Englert, Nils Ruhnke, Marius Carl, Luca Schirmbrand, Marvin Sieger, Jonathan Scholl, Nick Wirth, Nico Glaner, Max Haldenwanger und Tobias Haldenwanger.

Samstag 16.11.2019

Türkspor Neckarsulm – SGM Neuenstadt 0:1 (0:0)

Die Anfangsviertelstunde gehörte den Hausherren.  Der gefährlichste von drei Torschüssen, war eine Bogenlampe aus zwanzig Metern den der Torspieler und Neuzugang Timo Gurr noch gerade so über die Latte lenken konnte (9.). In der Folge stabilisierte sich die SGM Defensive Zusehens, nach vorne blieb es aber erst einmal eine zähe Angelegenheit.  So konnte im ersten Spielabschnitt nur eine Chance herausgespielt werden. Eine Flanke von Marius Carl von rechts, erreichte Nico Schenk am langen Pfosten, der nahm direkt ab und zog knapp über das Tor (25.). Kurz vor der Pause musste Abwehrchef Oliver Ehmann einen Schuss praktisch von der Linie klären (40.).

Auch in Halbzeit zwei blieben Torszenen auf beiden Seiten eher rar.  Neuenstadt ging nach einer Stunde jedoch mehr und mehr ins Risiko. Türkspor konnte den Spielfluss oft nur durch Fouls unterbinden.  Einer der daraus resultierenden Freistöße aus achtzehn Metern schoss Marvin Sieger hart und flach auf das rechte untere Toreck. Neckarsulms Keeper wehrte mit Mühe nach vorne ab, Nils Schmelcher konnte den Abpraller aus kurzer Entfernung leider nicht verwerten (75.). Auch in der Schlussphase zeigte die SGM den größeren Siegeswillen und wurde letztlich belohnt.  Oliver Ehmann schaltete sich die Offensive ein, erkämpfte sich einen Ball, schickte Nico Glaner über den rechten Flügel, bekam das Leder per Flanke zurück und schob ins Tor ein zum umjubelten 0:1 (82.). Die letzten Minuten waren umkämpft aber ohne wirkliche Torgefahr der Heimelf. Am Ende stand ein knapper aber sehr wichtiger Auswärtssieg von 0:1. Damit bleibt die SGM Neuenstadt weiter im Rennen um die begehrten Plätze für die Leistungsstaffel im Frühjahr 2020. Aus den drei Bezirksliga-Ouali-Staffeln werden dafür nur insgesamt sechs Plätze vergeben. Am folgenden letzten Spieltag vor der Winterpause gibt es dazu die direkte Auseinandersetzung mit der SGM Möckmühl und gleichzeitig  das Fernduell mit dem FSV Friedrichshaller SV. Dabei geht es für alle drei Teams um Platz vier und das damit verbundene Erreichen der Leistungsstaffel.

Es spielten: Timo Gurr (TS), Nico Schenk, Jonas Bauer, Oliver Ehmann, Nils Ruhnke, Marius Carl, Luca Schirmbrand, Nico Glaner, Nick Wirth, Marvin Sieger, Jonathan Scholl, Bryan Englert, Tobias Haldenwanger, Nils Schmelcher und Max Haldenwanger.

Vorschau:

Samstag 23.11.2019 um 14.15 Uhr

SGM Neuenstadt – SGM Möckmühl Unteres Jagsttal I (in Neuenstadt).

Die Mannschaft würde sich beim diesem letzten und entscheidenden Heimspiel des Jahres über eine möglichst starke Zuschauerunterstützung sehr freuen.

A-Jugend

Samstag 09.11.2019

SGM Neuenstadt – FSV Friedrichshaller SV     2:0 (1:0)

Die SGM kam gut in die Partie. Von einigen guten Möglichkeiten, blieben jedoch leider auch die vielversprechendsten durch Cedric Dell (16.) und Nico Schenk (23.) ungenutzt. Friedrichshall hatte erst nach über einer halben Stunde eine gefährliche Aktion (35.). In der Overtime der ersten Hälfte zappelt das Leder dann endlich für die Heimelf im Netz. Nach einem Traumball von Marius Carl, zog Nico Schenk an einem Abwehrspieler vorbei und schloss trocken ins rechte untere Eck zum wichtigen 1:0 ab (45. +2).

Die zweite Halbzeit wurde ein offener Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten. Los ging es mit einem fast Kopfballtor durch Oliver Ehmann (47.) auf Folge einer Ecke. Eine Stunde war gespielt, als die SGM eine unkonzentrierte Phase hatte und Friedrichshall damit Aufwind bekam. Dabei ging für die Salzstädter ein Nachschuss knapp drüber (63.) und Niklas Glöggl klärte wie mehrmals an diesem Tag souverän (64.). Auf der anderen Seite hatte Nils Schmelcher auf Ball in die Spitze die Riesenchance den Sack zu zumachen, vergab jedoch knapp (69.). Ebenso ging es Nico Schenk kurz vor Ende, als er im Alleingang scheiterte (88.). Der heimische Anhang wurde erneut bis in die Nachspielzeit auf die Folter gespannt. Dann knipste Goalgetter Cedric Dell mit der in Summe gefühlten x-ten Torchance nach flacher Hereingabe von Nico Schenk zum 2:0 Endstand (90. +2). Damit war wenige Wochen nach der unglücklichen Niederlage im Elfmeterschießen des Pokals die verdiente Revanche erfolgreich geglückt.

Es spielten: Niklas Glöggl (TS), Nico Schenk, Roman Mark, Oliver Ehmann, Bryan Englert, Nils Ruhnke, Marius Carl, Nico Glaner, Nick Wirth, Cedric Dell, Jonas Bauer, Luca Schirmbrand, Marvin Sieger, Tobias Haldenwanger und Nils Schmelcher.

Vorschau:

Samstag 16.11.2019 um 15.15 Uhr

Türkspor Neckarsulm – SGM Neuenstadt (in Neckarsulm, Pichterich Kunstrasen).

Die Mannschaft würde sich bei diesem Auswärtsspiel über ein zahlreiche Zuschauerunterstützung wie immer sehr freuen.

Samstag 26.10.2019

TG Böckingen I – SGM Neuenstadt 3:3 (2:1)

Auf dem Kunstrasen in der böckinger Viehweide forderten unsere Kicker den bisher verlustpunktfreien Tabellenzweiten heraus. Die ersten zwanzig Minuten vergingen ohne nennenswerte Toraktionen. Die favorisierte Heimelf, erspielte erst langsam ein leichtes Übergewicht, was auch dem robusteren Körper betonterem Spiel geschuldet war. Mit dem zweiten Torschuss markierte ein Böckinger Stürmer, frei stehend von der Höhe des Elfmeterpunkts das 1:0 (26.). Von den vermehrten Standards in unserer Hälfte, verfehlte ein Freistoß der TG das Gehäuse nur knapp (32.). Unsere im Prinzip gut stehende Verteidigung, wurde mit der zweiten Unachtsamkeit, durch einen erneut freien Gegner im Strafraum mit dem 2:0 düpiert (37.). Bezeichnend für die wenigen offensiven Aktionen in der ersten Spielhälfte, war das 2:1 im direkten Gegenzug ein Geschenk der Heimelf. Ein Rückpass rutschte dabei dem Keeper unter dem Schlappen durch ins Tor (38.). Für die bis dato beste Chance für die SGM sorgte Jannik Liebendörfer. Er vernaschte Klasse einen Abwehrspieler im Sechzehner, scheiterte dann aber am Torspieler (44.).

Nach dem Seitenwechsel zeigte Neuenstadt eine deutlich offensivere Ausrichtung. Nico Schenk feuerte von der rechten Seite ein Geschoss ab, das der Heimkeeper nur mit sehr viel Mühe aus dem kurzen Eck abwehren konnte (49.). Mitten in dieser hoffnungsvolle Phase, setzte Böckingen einen Konter zum 3:1 (52.). Doch die SGM spielte mutig weiter. Jannik Liebendörfer scheiterte mit einem Schuss aus zwanzig Metern erneut nur knapp(56.). In einer entscheidenden Phase des Spiels, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, gelang Cedric Dell nach tollem Pass in die Tiefe von Christian Heuser der Anschluss zum 3:2 (73.). Kurz vor Ende der regulären Spielzeit sollte ihm gar der Lucky Punch gelingen. Nach Freistoß Nico Schenk auf die rechte Seite, lupfte Bryan Englert mit dem Außenrist das Leder vor das Tor und Cedric Dell nickte zum gefeierten 3:3 ein (87.). In der vom gut leitenden Schiedsrichter verhängten spannenden vier Minuten Nachspielzeit, warf die TG noch einmal alles nach vorne. Dabei konnte sich unser Torspieler Niklas Glöggl mit einer tollen Parade auszeichnen und hielt damit das Unentschieden fest. Am Ende war es auf Grund einer hervorragenden Moral, ein toll erkämpfter und nicht unverdienter Punktgewinn für unsere A-Jugend.

Es spielten: Niklas Glöggl (TS), Nico Schenk, Oliver Ehmann, Bryan Englert Nick Wirth, Nico Altrieth, Christian Heuser, Cedric Dell, Oliver Herold, Jonas Bauer, Jonathan Scholl, Erik Friedle, Tobias Haldenwanger und Jannik Liebendörfer.

Vorschau:

Samstag 09.11.2019 um 15.15 Uhr

SGM Neuenstadt – FSV Friedrichshaller SV (in Neuenstadt).

Die Mannschaft würde sich bei diesem Prestigeduell über ein zahlreiche Zuschauerunterstützung wie immer sehr freuen.

Samstag 19.10.2019

SGM Neuenstadt – SGM Höchstberg H-U-T-H 3:5 (2:2)

Zum Abschluss der englischen Woche empfingen unsere Mannen den amtierenden Tabellenführer, der die bisherigen Spiele in der Runde, sowie im Pokal alle klar gewonnen hatte. Trotz ausgeglichenem Start, musste das Vorhaben, möglichst lange ohne Gegentor zu bleiben relativ schnell begraben werden. Ein Stockfehler nach Diagonalball auf die rechte Abwehrseite und ein Missverständnis bei Ballbesitz im eigenen Strafraum wurden mit zwei Gegentoren zum 0:2 bestraft (13. u. 19.). Wenig beeindruckt gab es jedoch eine tolle Reaktion. Ein sehr schöner Spielzug beginnend über Roman Mark in der linken Defensivseite, einer Flanke von Marius Carl auf rechts wurde von Nico Schenk aufgenommen. Dieser tänzelte noch einen Gegenspieler aus und schloss zum 1:2 ab (21.). Im Anschluss gab es einen gefährlichen Schuss von HUTH, den Torspieler Tobias Haldenwanger klasse parieren konnte (31.). Dann war es wiederholt Nico Schenk, der auf einmal freistehend im Strafraum der Gegner das Leder vor der Nase hatte und souverän zum umjubelten 2:2 einschob (38.).Die Euphorie der Aufholjagd in Halbzeit eins, bekam nach Wiederanpfiff leider einen schnellen Dämpfer. Mit einem schnellen Angriff über rechts und Abschluss ins lange Eck, gingen die Gäste mit 2:3 (47.) in Führung. Unsere SGM kämpfte weiter, hatte bei einem Schuss von Cedric Dell aus spitzem Winkel erst Pech (54.), erzwang aber nach einer scharfen flachen Hereingabe von Nico Glaner ein Selbsttor und damit erneut den Ausgleich zum 3:3 (70.). Höchstberg hatte darauf aber auch wieder eine schnelle Antwort und nutzte eine  Unachtsamkeit unserer Defensive zum 3:4 (76.). In der Schlussphase warf Neuenstadt alles nach vorne und fing sich leider kurz vor Ende einen Konter zum 3:5 Endstand ein (87.). Alles in allem war es eine wiederholt ansprechende Leistung der SGM Neuenstadt, die am Punktgewinn gegen ein Spitzenteam kratzte.

Es spielten: Tobias Haldenwanger (TS), Nico Schenk, Roman Mark, Oliver Ehmann, Nils Ruhnke, Marius Carl, Luca Schirmbrand, Nico Glaner, Cedric Dell, Jonathan Scholl, Jonas Bauer, Bryan Englert, Cristian Heuser, Nico Altrieth und Nick Wirth.

Vorschau:

Samstag 26.10.2019 um 15.15 Uhr

TG Böckingen I – SGM Neuenstadt (in Böckingen, Kunstrasen Viehweide).

Beim Auswärtsspiel gegen die auf Platz zwei liegenden Böckinger, würde sich unsere Mannschaft über eine möglichst starke Zuschauerunterstützung sehr freuen.

Mittwoch 16.10.2019

SGM Neuenstadt – FSV Friedrichshaller SV  2:2 (2:0) u. 1:3 i.E.

Im Achtelfinale des Bezirkspokals kam es unter dem Kochertürner Flutlicht zum prestigeträchtigen Duell mit den Salzstädtern.  Die SGM dominierte das Geschehen vom Start weg mit gefälligen Kombinationen und setzte sich in der Hälfte des Gegners fest. Die Überlegenheit spiegelte sich in etlichen Torchancen wieder. Nico Schenk, Cedric Dell (2) und Marius Carl scheiterten dabei  in der Anfangshalbestunde am aussichtsreichsten. Als der Pausenpfiff bereits nahte, wurden die Mühen doch noch belohnt. Cedric Dell setze sich über rechts durch und schloss aus spitzem Winkel ins kurze Eck zum längst überfälligen 1:0 (41.). Wenige Augenblicke später gab es bei einem Freistoß im eigenen Strafraum ein Missverständnis zwischen Tor- und Abwehrspieler des FSV. Cedric Dell war erneut parat und markierte das 2:0 (43.). Offensiv gab es für Friedrichhall in Halbzeit eins lediglich ein Torschuss zu vermelden (45.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Bild zunächst gleich. Die SGM dominierte und hatte gute Möglichkeiten durch Cedric Dell über links (50.) und Nico Altrieth von der rechten Seite (56.). Nach einer Stunde Spielzeit gab es dann leider einen Abriss im Spiel der Heimelf.  Es gab vermehrt Ballverluste im Aufbauspiel und Friedrichshall bekam immer mehr Oberwasser. Torspieler Jason Miller konnte sich dabei durch einen abgewehrten Fernschuss (61.) und mit einer geklärten, eins gegen eins Situation sehr gut auszeichnen. Die Schlussphase wurde ein packender Pokalfight.  Der FSV kam mit einem flachen Fernschuss auf 1:2 heran (79.). Nils Ruhnke (83.) und Marius Carl (88.) hatten jeweils die Entscheidung auf dem Fuß und vergaben sehr knapp. Die allgemein zu dürftige Chancenauswertung rächte sich am Ende brutal, als in der Nachspielzeit in Folge eines langen Balles über unsere Defensive der Ausgleich zum 2:2 hingenommen werden musste (91.).

Der Ablauf des sofort folgenden Elfmeterschießens, war nicht weniger dramatisch, sowie für die SGM erneut vom Pech verfolgt:

Pfostenschuss Bryan Englert. 0:1 Bad Friedrichshall. Pfostenschuss Oliver Ehmann. Jason Miller hält. Torspieler Bad Friedrichshall hält gegen Luca Schirmbrand. 0:2 Bad Friedrichshall. 1:2 Marius Carl. 1:3 Bad Friedrichshall.

Damit zog der FSV Friedrichshaller SV nach eigenen Aussagen, sehr glücklich ins Viertelfinale ein.

Es spielten: Jason Miller (TS), Nico Schenk, Cristian Heuser, Oliver Ehmann, Bryan Englert, Nils Ruhnke, Marius Carl, Luca Schirmbrand, Nico Glaner, Cedric Dell, Jonas Bauer, Oliver Herold, Max Haldenwanger, Roman Mark und Nico Altrieth.

Samstag 12.10.2019

SG Bad Wimpfen – SGM Neuenstadt  4:4 (2:2)

Auf dem Kunstrasen in der Kur-Stadt entwickelt sich von Beginn an ein flottes Spiel.  Die Vorteile lagen zuerst bei unserer SGM. Auf eine Flanke durch Cedric Dell von der linken Seite, kam ein wimpfener Abwehrspieler Nico Schenk zuvor und nickte die Kugel zum 0:1 ins eigene Netz. Neuenstadt blieb weiter am Drücker. Nachdem Nico Glaner eine sehr gute Chance nicht nutzen konnte (27.), klappte es kurz später besser. Ein Pass von Nico Schenk schloss Nils Runke mit einem trockenen Schuss ab und erhöhte auf 0:2 (29.). Es sah nach einer  beruhigenden Führung aus.  Doch die Heimelf versuchte das Heil nun mit langen Bällen in die Spitze. Dieses Mittel schmeckte unseren Mannen an diesem Tag irgendwie weniger gut. So gelang der SG praktisch aus dem Nichts mit einem Doppelschlag  innerhalb von vier Minuten noch vor der Pause der 2:2 Ausgleich (41. und 44.).

Auch in Halbzeit zwei ging es mit dem Wechselbad weiter.  Auf Freistoß von Nico Glaner köpfte Oliver Herold zu erneuten 2:3 Führung ein (49.). Unmittelbar im Anschluss hatte Oliver Herold das vielleicht vorentscheidende 2:4 auf dem Fuß, leider vergab er aussichtsreich alleine vor dem Torspieler (51.). So setzte nun Bad Wimpfen wieder dagegen. Erneut ausgehend mit einem langen Ball, fiel das 3:3 (54.) und etwas unglücklich für uns gar das 3:4 (73.). Doch auch die SGM zeigte Moral. Einen von Bryan Englert in den Strafraum gespitzelten Ball, haute Nils Runke per Direktabnahme zum 4:4 in die Maschen (76.). In einer umkämpften Partie, blieb es bis zum Schlusspfiff beim insgesamt gerechten Remis und dem Endstand von 4:4.

Es spielten: Tobias Haldenwanger (TS), Nico Schenk, Oliver Ehmann, Bryan Englert, Nils Ruhnke, Marius Carl, Luca Schirmbrand, Nico Glaner, Cristian Heuser, Cedric Dell, Nico Altrieth, Oliver Herold, Nick Wirth und Nils Schmelcher.

Vorschau:

Samstag 19.10.2019 um 16.15 Uhr

SGM Neuenstadt – SGM Höchstberg H-U-T-H (in Neuenstadt).

Beim Spiel gegen den Tabellenführer kann unser Team eine möglichst starke Zuschauerunterstützung sehr gut gebrauchen.