Spielberichte

Samstag, 24.10.20

Türkspor Neckarsulm – SGM Neuenstadt 1:10

Kantersieg gegen Türkspor Neckarsulm

Die A-Jugend der SGM Neuenstadt gewinnt sein Auswärtsspiel gegen einen sichtlich überforderten Gegner mit 1:10.

In den letzten Begegnungen taten wir uns bei unserem heutigen Gegner schwer und die Ergebnisse fielen in der Vergangenheit daher immer knapp aus. In diesem Wissen starteten wir konzentriet in die Begegnung und trotz eines 1:3 bis zur Halbzeit war Türkspor bis zu diesem Zeitpunkt auf Augenhöhe. Das 0:1 in der 2. Min durch eine Bogenlampe aus dem Mittelkreis von Christian Heuser folgte das 0:2 nach plaziertem direkten Freistoß durch Atdhe Maqi. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch einen unnötig verursachten Faulelfmeter zum 1:2 folgt das 1:3 nach „Schussflanke“ von Rahmat Heydari.

In der 2. Halbzeit zogen wir bis zur 70 Min. auf 1:8 davon. Sehenwerte Spielzüge mit sauberen letzten Bällen auf die Spitzen und in den 16m Raum führten zu einem klaren Vorsprung durch die Tore von Nico Glaner, Nico Schenk, Atdhe Maqi. Leider schwächte sich der Gegner ab der 70 Min. durch diverse Zeitstrafen und einer roten Karte unnötig. In dieser Phase legten wir noch 2 Tore durch Rahmat und Nicolo Pasquazzo zum Endstand von 1:10 nach. Erwähnenswert war die nahtlose Integration unseres neuen Spielers Nicolo, der seinen Einstand mit einer guten Leistung und einem Tor krönte. Nicolo unterstützt die SGM in seiner Zeit als Gastschüler und ist ein Gewinn für die ganze Mannschaft.

Zu unserem nächsten Heimspiel am 31.10 um 15:15 Uhr gegen die SGM Unteres Jagsttal müssen wir nachlegen, um weiter im Rennen zur Qualifikation in die Bezirksstaffel zu bleiben.

SGM Team:

Niklas Glöggl, Nico Schenk, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Oliver Ehmann, Nathan Theobold, Rahmat Heydari, Nicolo Pasquazzo, Nick Wirth, Christian Heuser, Janos Karle, Nils Müller, Leon Schäfter, Atdhe Maqi, Nico Glaner

Samstag, 17.10.20

FSV Bad Friedrichshall – SGM 4:0

Klare Niederlage gegen den FSV Bad Friedrichshall

Mit einer deutlichen und verdienten Niederlage schickte uns der Gastgeber FSV Bad Friedrichshall nach Hause.

Eigentlich wollte man die Niederlage von letzter Woche mit einem guten Spiel vergessen machen. Leider ist dies zu keiner Zeit des Spiels gelungen. Die ersten 15 Minuten hatte man noch Feldvorteile und konnte sich eine klare Chance herausarbeiten, die aber überhastet vergeben wurde. Ab diesem Zeitpunkt sahen wir aber keine zwingende Aktionen mehr und der Gastgeber konnte sich durch ein sehr schnelles Umschaltspiel immer wieder Chancen erarbeiten. So ließ das 1:0 auch nicht lange auf sich warten als ein Spieler des FSV nahezu unbedrängt quer zum Strafraum laufen konnte und den Ball in die Tiefe auf den einlaufenden Stürmer passte. Das 2:0 wurde nach einem Fehlpass 20m vor dem FSV Gehäuse eingeläutet. Sowohl der linke Verteidiger als auch der linke Offensivspieler waren weit aufgerückt und es fehlte jegliche Absicherung über unsere rechte Seite. Letztendlich vollstreckte der rechte Verteidiger des FSV, der auch den Pass abgefangen hatte! Wo war die Laufbereitschaft? Wo war die Absicherung?

Mit neuem Mut ging es in die 2. Halbzeit. Eine schöne Ballstafette über rechts, Flanke auf den langen Pfosten von Jacob. Doch der Kopfball von Nico Schenk landete am Gebälk. Am Ende waren die ersten 10 Min. der 2. Halbzeit aber nur ein Strohfeuer. Zu goße Lücken und Abstände luden unseren heutigen Gegner immer wieder zu einem schnellen Umschaltspiel ein und so führten 2 weitere schön herausgespielte Konter zum 4:0 Endstand.Wir müssen jetzt das Ruder rumreißen und dies gelingt nur mit einem qualitativ hochwertigen Training jedes einzelnen. Los geht´s.

SGM Team:

Timo Gurr, Niklas Glöggl, Nico Schenk, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Oliver Ehmann, Nathan Theobold, Rahmat Heydari, Jannik Liebendörfer, Nick Wirth, Christian Heuser, Janos Karle, Nils Müller, Nico Althrieth, Tobias Haldenwanger, Albion Elezaj

Samstag, 10.10.20

SGM – TSV Erlenbach 4:5

Unnötige Niederlage gegen den direkten Konkurrenten TSV Erlenbach

Eine mehr als ärgerliche Niederlage gegen unseren Gast vom TSV Erlenbach gefährdet das Team-Ziel zum Aufstieg in die Bezirksliga.

Zum heutigen Heimspiel durften wir unseren Gast vom TSV Erlenbach begrüßen. Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich im 1. Drittel der Halbzeit eine zerfahrene Partie. Zu wenig Ruhe, unkontrollierter Spielaufbau und kein einziger gewonnener 2. Ball prägten das Spiel. Dank einer schönen Einzelaktion durch Christian Heuser, der den quer zur Abwehr laufenden Nico Schenk mit einem Schnittstellenpass bediente, konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Das Spiel änderte sich dadurch aber kaum und der Gegner konnte immer wieder leichte Ballgewinne für sich verbuchen. Wir waren einfach zu weit weg von den Spielern. So führte dann auch einer dieser Ballgewinne zu einem Pass zum im Abseits stehenden Stürmer. Der Abpraller wurde vom freistehenden Halupka trocken ins untere rechte Eck zum 1:1 Ausgleich abgeschlossen. Ein Abseitspfiff blieb aus. Erlenbach drückte und kam zu weiteren gefährlichen Abschlüssen. Die SGM überstand diese Drangphase und erarbeitete sich nun ein Übergewicht. Marvin Sieger konnte einen Ball im Mittelfeld abfangen und startete ein starkes Tempodribbling bis vor das gegnerische Tor. Die gute Ablage auf den mitgeleaufenen Schenk verwandelte dieser sicher zum 2:1. Das Bild änderte sich und nun war die SGM am Drücker. Ein Diagonalball von Rahmat auf den durchgestarteten rechten Flügelläufer Jannik wurde sicher zum 3:1 Halbzeitstand abgeschlossen.

Was dann ab der 53 Min. in der 2. Halbzeit ablief konnte und wollte sich vorher wohl niemand so richtig vorstellen. Eine komfortable 3:1 Führung löste sich in Luft auf und der TSV Erlenbach drehte das Spiel bis zur 66 Min auf ein 3:5 ! Der Gegner verbuchte 4 Tore mit Abschlüssen innerhalb des 16m Raums und das bei Überzahl der SGM! Hier müssen wir unbedingt am Stellungsspiel und am Abwehrverhalten im gesamten Mannschaftsverbund arbeiten. Das war zu einfach und zu brav. Ohne Körpereinsatz und unbedingen Willen die Situation zu entschärfen geht es nicht. Trotz dem Frusterlebnis versuchte die Mannschaft dann aber alles, um das Spiel in den letzten 20 Min nochmal eine Wende zu geben. Außer dem Anschlusstreffer von Janos Karle zum 4:5 gelang dies allerdings nicht mehr.

Jetzt gilt es Kopf hoch und durch konzentrierte Trainingsarbeit an den Schwächen zu arbeiten.

SGM Team:

Niklas Glöggl, Nico Schenk, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Oliver Ehmann, Nathan Theobold, Rahmat Heydari, Jannik Liebendörfer, Nick Wirth, Christian Heuser, Janos Karle, Leon Schäfter, Nico Althrieth, Marvin Sieger, Albion Elezaj

Sonntag, 4.10.20

SGM Neuenstadt – Spfr Lauffen 2:1 (0:1)

Unsere SGM konnte nach einem engen und umkämpften Pokalfight gegen die Spfr Lauffen, mit einem knappen Sieg in die nächste Runde einziehen.

Das Spiel kam nur sehr langsam in Fahrt, beide Teams tasteten sich zunächst erstmal ab. Wobei die SGM deutlich mehr Ballanteile hatte, mit diesen aber nicht besonders viel anfangen konnten gegen einen im Zentrum sehr kompakt stehenden Gegner. Die erste Torchance stand dann aber doch für die SGM zu Buche, nach der Anfangsviertelstunde scheiterte Atdhe aus spitzem Winkel. Lange passierte nichts, da die SGM schlichtweg zu träge im eigenen Ballbesitz war und keine Lücken im Defensivverbund des Gegners fand. Zehn Minuten vor der Pause kamen die Gäste dann das erste und für lange Zeit auch das letzte Mal gefährlich vor unser Tor, nach schönem Schnittstellenpass konnte der gegnerische Stürmer im eins gegen eins Niklas überwinden. Kurz vor der Pause war es erneut Atdhe der nach gutem Steckpass von Nico Glaner diesmal knapp am Aussenpfosten scheiterte.

Nach der Pause kamen unsere SGMler mit neuem Elan auf das Feld und war fest entschlossen das Spiel zu drehen. Der Druck auf die Gäste wurde minütlich größer und auch spielerisch war eine deutliche Steigerung des Heimteams zu erkennen. 20 Minuten vor dem Ende wurde in einem immer härter umkämpften Spiel die SGM endlich belohnt, Nico Schenk nahm sich aus der zweiten Reihe ein Herz und schlenzte den Ball ins lange Eck. Mit ordentlich Aufwind konnte nur wenige Minuten später, nach starkem Einsatz von Marvin, einen Eckball erzwingen. Diesen trat Nils perfekt auf den Fünfmeterraum und Nathan konnte per Kopf das ganze Spiel zum kippen bringen. Kurz vor Schluss schwächten sich die Gäste nach einer Unbeherrschtheit noch selbst und mussten in Unterzahl zu Ende spielen. Die Gäste hatten aus dem Spiel heraus weiter keine echten Chancen, nur bei ein paar Standards wurde es nochmal brenzlich, jedoch konnte man die Führung über die Zeit bringen.

Ein hart erarbeiteter aber auch verdienter Sieg für unsere SGM, die somit ins Viertelfinale einzieht. DANKE für die Unterstützung durch die tolle Zuschauerkulisse.

Es spielten: Niklas Glöggl-Nico Schenk-Erik Friedle-Nathan Theobold-Oliver Ehmann-Nils Müller-Nico Glaner-Rahmat Heydari-Athde Maqi-Jannik Liebendörfer-Nico Altrieth-Leon Schäfter-Albion Elezaj-Marvin Sieger-Damian Juric-Jacob v. Olnhausen

Samstag, 26.09.20

SGM – VfR Heilbronn 3:2

Gelungener Heimspielauftakt gegen den VfR Heilbronn

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir gegen einen Gegner auf Augenhöhe drei weitere Punkte einfahren. Am Ende wollten unsere Jungs unbedingt als Sieger vom Platz gehen und belohnten sich mit dem ersten Heimsieg.

Schon die Ergebnisse aus den Vorbereitungsspielen des heutigen Gegner ließen erahnen, dass wir heute ein hartes Stück Arbeit vor uns hatten. Beide Mannschaften starteten mit ähnlichem Spielsystemen und wollten jeweils im Pressing den Gegner unter Druck bringen. Dies gelang der SGM von Beginn an und so verwandelte Atdhe Maqi einen Freistoß aus 20m zum 1:0. Das Spiel wogte hin und her und wir versäumten eine beruhigende Führung, indem wir das Wegrutschen eines Gegenspielers nicht clever genug zur 2:0 Führung verwerten konnten. Bei einem Durchbruch eines gegnerischen Stürmers hatten wir Glück, dass der Einsatz von Niklas G. nicht als elfmeterwürdiges Foul ausgelegt wurden. Das 1:1 viel nach einem Eckball für die SGM! Zu weit weg vom Gegenspieler und die fehlende Absicherung führte der schnelle Gegenstoß zum nicht unverdienten 1:1. Das Spiel wurde intensiv geführt und ein Lattentreffer, nach Freistoß für den VfR, ließ alle nochmal tief durchatmen. Der schönste Angriff des Spiels sorgte dann für das wichtige 2:1 kurz vor der Halbzeitpause. Aus dem Mittelkreis bediente Nico Schenk mit einem Pass auf rechts Außen den mitgelaufenen Atdhe Maqi, der überbelegt auf den Dauerläufer Oliver Ehmann flankte. Volleyschuß, Tor und Halbzeitpause.

Zum Start der 2. Halbzeit wurde die Pressingphase durch das 2:2 jäh unterbrochen. Nach dem Motte „Nehm Du ihn, ich habe ihn sicher“ konnte der VfR sich über links leicht durchsetzen und ausgleichen. Viele Nicklichkeiten ließen keinen richtigen Spielfluß zu. Letztendlich merkte man der SGM aber den unbedingten Siegeswillen an und der VfR ließ in den letzten 15 Min etwas nach. So gelang dann auch der „lucky punch“ als Janos auf der rechten Seite einen Einwurf für die SGM erzwang. Den anschließenden Einwurf auf Rahmat konnte dieser mit schneller Drehung Richtung Tor aus 20m abschließen und der Ball senkte sich unhaltbar ins Tor-Dreieck. Die SGM ließ nichts mehr anbrennen und Jannik hatte mit seinem Schuß aus dem Mittelkreis auf das leere Tor noch die Chance zu erhöhen. Letztendlich blieb es beim verdienten Heimsieg, den sich die Jungs als starkes TEAM verdient hatten.

SGM Team:

Niklas Glöggl, Nico Schenk, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Oliver Ehmann, Atdhe Maqi, Nathan Theobold, Rahmat Heydari, Jannik Liebendörfer, Nils Müller, Nick Wirth, Christian Heuser, Janos Karle, Leon Schäfter, Nico Althrieth

Mi, 16.09.20

Pokal: SGM Neuenstadt – TV Flein 4:0

Nach einer intensiven Vorbereitung mit diversen Trainingsspielen konnte das neu formierte A Jugend Team der SGM Neuenstadt am 16.9.20 endlich das erste Pflichtspiel bestreiten.

Im Pokal wurde uns der TV Flein zugelost, den wir am Ende mit einem klaren 0:4 aus dem Wettbewerb werfen konnten.

In dieser Saison wird die SGM A-Jugend durch einige Gastspieler der SGM Kobra verstärkt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sind die Jungs mittlerweile sehr gut integriert. Uns ist allen klar, dass nach Jahren des gesunden Konkurrenzkampfes das Zusammenwachsen keine Selbstverständlichkeit ist. Letzten Endes ist dieses Experiment aber ein Chance für alle, die wir mit sehr viel Optimismus angehen. Ebenfalls wird das Trainerteam durch Alexander Brettel verstärkt, der den Spielern der SGM Kobra ein vertrauter Ansprechpartner ist und sich voll in die Trainerarbeit für das Team einbringt.

Das Trainerteam hat die Mannschaft gut eingestellt und wir wollten mit Angriffs-Pressing immer wieder schnelle Ballerobererungen erzwingen, um danach zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen.  Dies gelang auch in vielen Phasen des Spiels und wir konnten die Mehrzahl der wichtigen Zweikämpfe gewinnen. In der 13. Min war es dann auch soweit. Das 0:1 durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Rahmat nach Foulspiel an Nico Glaner! Sehenswert dann auch das 0:2. Nils Müller zog auf der linken Seite sein Dribbling durch und umspielte 3 Gegenspieler bevor er kontrolliert den Ball in die Mitte auf Nico Glaner ablegte, der kompromisslos den Torerfolg suchte.

Unser Abwehrverbund rund um unseren Kapitän Oli Ehmann hatte das Spiel größtenteils im Griff musste aber 1-2 Konter überstehen aus denen der Gastgeber aber letztendlich zu wenig machte.

Die SGM konnte auch durch Standards und Freistöße aus dem Halbfeld oft für Torgefahr sorgen. Allerdings müssen wir hier noch konsequenter in diese Bälle gehen um zum Erfolg zu kommen.

In der 2. Halbzeit führte ein weiterer Pressingerfolg zum Torabschluss von Nico Glaner, der seinen 2. Treffer zum vorentscheidenden 0:3 machte. Auch seine Vorarbeit mit Abschluss aus der 2. Reiher führte zum 0:4, indem Atdhe Maqi den Abpraller sicher verwandelte.

Eine sehr kompakte Mannschaftsleistung führte zu einem verdienten Erfolg in der 1. Pokalrunde.

Zum Achtelfinale erwarten wir am 30.9 die Spfr. Lauffen in Neuenstadt. Über zahlreiche Zuschauer würden wir uns freuen.

SGM Team:

Niklas Glöggl, Nico Schenk, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Oliver Ehmann, Atdhe Maqi, Nico Glaner, Rahmat Heydari, Jannik Liebendörfer, Nils Müller, Nick Wirth, Christian Heuser, Janos Karle, Leon Schäfter, Albion Elezaj