Startseite » Fußball » Fußball » Aktive » 6-Punkte-Sonntag für die SGM

6-Punkte-Sonntag für die SGM

19. Spieltag                                                                                                                                                           

SGM mit 6-Punkte-Sonntag                                                                                                                                                         

SGM Stein/Neuenstadt/Kochertürn – SG Bad Wimpfen II  5:2 (2:1)

Gegen die Zweite aus Bad Wimpfen ging die SGM als klarer Favorit ins Spiel. Dieser Favoritenrolle wurde man nach drei Minuten bereits gerecht, als Jannik Mall in die Tiefe geschickt wurde und dieser eiskalt vollstreckte. In der ersten halben Stunde war die Heimelf die bessere Mannschaft, ohne jedoch zu glänzen. In der 28. Minute war es Florian Schulz, der auf 2:0 erhöhen konnte. Wenig später einer der schönsten Spielzüge der SGM, doch der Schiedsrichter entschied fälschlicher Weise auf Abseits. Fast im Gegenzug konnten die Gäste verkürzen und anstatt 3:0 stand es plötzlich 2:1. Bis zur Pause hatte Wimpfen dann die beste Phase und hätte durchaus ausgleichen können.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierte die SGM wieder konzentrierter und erspielte sich gute Möglichkeiten. In der 56. Minute erhöhte Jannik Mall mit seinem zweiten Treffer dann verdient auf 3:1. Spätestens durch zwei weitere Treffer von Steffen Dittmann und erneut Jannik Mall war die Begegnung Mitte der zweiten Hälfte entschieden. Es stand 5:1. In der Schlussphase plätscherte das Spiel etwas vor sich hin und Bad Wimpfen verkürzte nochmal auf 2:5. Dies bedeutete auch den Endstand.

Insgesamt eine ordentliche Leistung der SGM, die sich in den beiden kommenden Topspielen aber steigern muss, um ganz vorne angreifen zu können.

Es spielten: Klärle – J.Ehmann(Nied), Benner, Hauck(Schenk), Bolch – Dittmann, S.Ehmann(Blaschka)  – Marrone, M. Schmelcher, J.Mall(Hötzer) – Schulz;

SGM Stein/Neuenstadt/Kochertürn II – SGM Langenbrettach   1:0 (0:0)

Bei strahlendem Sonnenschein und fast schon sommerlichen Temperaturen empfing die SGM die Nachbarn aus Langenbrettach zum Rückspiel des Derbys. Das Hinspiel hatten die Gäste ja noch mit 4:2 gewonnen und so hatte die Heimmannschaft in Neuenstadt noch etwas gut zu machen.

So startete man voll motiviert in die erste Halbzeit zu deren Beginn die Gäste aber schon die ersten großen Chancen hatten. In den ersten zwanzig Minuten der ersten Hälfte waren die Langenbrettacher klar stärker und hätten klar in Führung gehen können, wenn sie ihre Chancen besser genutzt hätten. Aber zum Glück scheiterten sie immer wieder am Keeper Stephan Schoch, der an diesem Tag in Bestform war.

Nach ca 25 Minuten fanden WIR aber zusehends besser ins Spiel. Wir kamen zu mehr Ballkontrolle und konnten den Gegner in den Griff bekommen. Ab da war das Spiel relativ ausgeglichen, man ging aber trotzdem torlos in die Halbzeitpause.

In die zweite Hälfte starteten dann wieder die Gäste aus Langenbrettach etwas stärker und kamen direkt zu einer Möglichkeit zur Führung, die aber wiederum vom exzellent agierenden Gastgeber-Keeper vereitelt wurde. Nach einem dann abermals ausgeglichenen Spiel kommt der erste Treffer für die SGM Stein/Neuenstadt/Kochertürn genau zur richtigen Zeit. Nach einem Fehler des Langenbrettacher Torspielers erwischt Nico Schenk den Ball fast freistehend vor dem Tor und verwandelt eiskalt zum 1:0. Somit hat er seine Chance genutzt und seinen Platzverweis vom Hinspiel wieder gut gemacht.

Ab dann nahm die Partie noch einmal Fahrt auf und wurde einem Derby gerecht. Hitzig, hektisch und von einer harten roten Karte für Niklas Simpfendörfer überschattet ging das Spiel in die letzte Phase. Leider konnten die Gastgeber einen grandios heraus gespielten Spielzug kurz vor Schluss nicht nutzen um die Führung auszubauen. Das Tor als Abschluss dieses perfekten Zusammenspiels wäre verdient gewesen aber Bryan Englert blieb leider im Abschluss ohne Glück. Das tat aber nichts mehr zur Sache und die Gäste aus Langenbrettach kamen auch trotz einer langen Nachspielzeit nicht mehr zum Ausgleichstreffer. Auch wenn diese Niederlage den Langenbrettachern bezüglich ihres Tabellenplatzes keinen Abbruch tat so war der Jubel und die Freude über den Derbysieg auf SGM Seite groß und man kann gestärkt und weiter motiviert am nächsten Sonntag um 13 Uhr beim VfL Obereisesheim antreten und die nächsten 3 Punkte einfahren.

Nachholspiel

Spfr. Untergriesheim II – SGM Stein/Neuenstadt/Kochertürn ll 0:6 (0:2)

Nach zwei knappen Niederlagen in Folge, stand das Nachholspiel aus der Hinrunde gegen die Spfr. Untergriesheim II an. Unsere SGM ll war voll fokussiert und heiß darauf hier drei Punkte mitzunehmen. Und genau mit diesem Siegeswillen starteten wir auch in die Partie.

Das Spiel war anfangs noch etwas unruhig. Unsere SGM ll fand aber immer besser ins Spiel rein und gewann die ersten Zweikämpfe im Mittelfeld. Nach mehreren größeren Ballbesitzphasen und Passstafetten konnten wir uns die ein oder andere, noch eher kleinere, Chance erarbeiten. Allen war klar das hier heute viel drin sein kann! Nach einem schönen Seitenwechsel über unser Zentrum war es dann in der 20. Minute soweit und Cedric Dell netzte den Ball knapp unter der Latte zum 0:1 ein. Nach der wohlverdienten Führung ließen wir kurz ein bisschen nach und es kam zu einer kleinen Drangphase unseres Gegners, welche allerdings torschuss- und, noch viel wichtiger, torlos blieb. Durch einen schönen Konter mit anschließendem Torerfolg konnten wir uns aus der Drangphase befreien. Nico Schenk erhöht in der 36. Minute auf 0:2. Man ging also mit einer Führung in die Halbzeitpause.

Hochmotiviert kamen wir aus der Pause zurück. Wir wollten weiter Druck auf das gegnerische Tor ausüben und hinten nichts anbrennen lassen. Und genau das machte unsere SGM ll auch. Allerdings merkten wir auch, dass unser Gegner sich noch nicht abgeschrieben hatte. Trotz mehreren Standards kamen sie jedoch zu keiner wirklich gefährlichen Torchance. Durch unser Pressing zwangen wir unseren Gegner immer wieder zu schlechten Rückpässen zu dessen Torhüter. In der 60. Minute wurde unser Bemühen dann endlich belohnt. Nach einem unsauberen Rückpass auf den gegnerischen Torhüter, konnte Nick Bezold diesem den Ball abspitzeln und zum 0:3 im Tor versenken. Danach bildeten sich immer größere Lücken in der gegnerischen Abwehr. Die Vorentscheidung fiel dann keine zehn Minuten später nach einem schönen, durch die gegnerische Abwehr gesteckten Ball auf Nick Bezold. Dieser erzielte mit einem perfekten Lupfer das 0:4. Unsere SGM ll spielte konzentriert weiter. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld durch Steve Pahlow erkannte dieser blitzschnell, dass der gegnerische Torhüter zu weit draußen stand und verwandelte den Ball nur kurz nach seiner Einwechslung in der 75. Minute zum Stand von 0:5 mit einem wunderschönen “Chip-Ball” im Tor. Wir kombinierten uns immer öfters an den Außen durch. So auch in der 82. Spielminute. Niklas Simpfendörfer nutze seine Geschwindigkeit auf Außen und steckte den Ball auf Timo Gurr durch. Durch eine Vorlage seinerseits, in den Rückraum des gegnerischen Strafraums, konnte Cedric Dell den Endstand von 0:6 erzielen.

Am Ende feierten alle den Hochverdienten zu-Null-Sieg unserer SGM ll. Das nächste Spiel unserer SGM ll ist direkt am kommenden Sonntag gegen die SGM Langenbrettach. Alle sind heiß auf das Derby und wollen Zuhause in Neuenstadt weitere drei Punkte einfahren.

20. Spieltag

Sonntag, den 03. April

SGM I – VFL Obereisesheim  15:00 Uhr

SGM II – VFL Obereisesheim II  13:00 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*