Startseite » Home » AH-Fußballer mit Platz 3 beim Heimturnier

AH-Fußballer mit Platz 3 beim Heimturnier

AH-Hallenturnier in Neuenstadt

Nachdem die Neuenstädter AH das Schiedsrichterturnier in eigener Halle terminbedingt absagen musste, lag der Fokus auf dem eigens organisierten Turnier und wurde mit Spannung erwartet.

Auf die Aussichten einer guten Platzierung angesprochen, sagte Coach Jochen Karle in einem Interview vor dem Turnier:“Der Fitnesslevel der Mannschaft liegt momentan bei 70%. Ich weiß auf wen ich zählen kann, aber im Endeffekt ist mir das auch egal!“

Zum Glück bekam die Mannschaft von dieser Aussage nichts mit, und startete motiviert ins Turnier. Ein 1:1 Unentschieden gegen den Dauerfavoriten aus Ottmarsheim ließ zunächst alle Möglichkeiten offen. Torschütze war Jan Diehl.

Im zweiten Spiel traf man auf die TSG Öhringen, die man nur vom Zuschauen der vorangegangen Spielen kannte. Nach einem unglücklichen 0:1 Rückstand folgte kurz vor Ende des Spiels die kurioseste Spielsituation des Turniers. Nach einem zurück gepfiffenen Eckball und einem kurzen Versuch des Zeitspiels des gegnerischen Torhüters, staubte Jan Reinke aus kurzer Distanz ab. Die Proteste des Gegners blieben erfolglos.

Zwei Unentschieden aus zwei Spielen waren nicht berauschend, doch nach den nächsten 2 Spielen zeichnete sich ein Dreikampf um den Turniersieg ab.

Zunächst wurde der SV Lampoldshausen mit 4:3 besiegt, ein 7:0 Kantersieg gegen den TSV Hardthausen folgte.

Als einige schon am Rechnen waren, welche Konstellationen für den Turniersieg reichen könnten, machte der TSV Schwabbach den Sieghoffnungen einen Strich durch die Rechnung. In einem knappen Spiel kam man trotz Rückstand und einer 2:1 kurz vor Schluss nicht über ein 2:2 nicht hinaus.

Mit einer deutlichen Niederlage gegen die TSG Öhringen war klar, dass auch Favorit Ottmarsheim sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste. Der Neuenstädter Mannschaft blieb nur der dritte Platz.

Im Nachhinein hätte vielleicht ein Bier zur Auflockerung vor dem letzten Spiel gut getan. Aber hinterher ist man immer schlauer. Auf ein Neues 2021!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*