Startseite » Fußball » Alte Herren » AH zieht in 2. Pokal-Runde ein!

AH zieht in 2. Pokal-Runde ein!

VFR Heilbronn AH – TSV Neuenstadt AH  0:4

Nach den erfolgreich absolvierten Freundschaftsspielen gegen Oedheim und Massenbachhausen, war der VFR Heilbronn der erste Pflichtspielgegner in der neuen Ü32 Pokalrunde.

Obwohl es das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften war, und es schwer war einzuschätzen wo man im Leistungsvergleich steht, traf man zumindest auf einige bekannte Gesichter aus Neuenstadt.

Mit Onur Celik, Adnan Altinkaya und Soner Celen standen gleich 3 ehemalige Jugendspieler des TSV in den Reihen der Gegner.

Auch weil man auf den Einsatz des Sturmduos Holger Friedrich und Andrei Voina verzichten musste, begann der TSV defensiv und abwartend.

Die ersten 10 Minuten des Spiels gehörten eindeutig den Gastgebern, der VFR kam vor allem durch präzise, lange Bälle aus der Abwehr mehrmals gefährlich vor das Tor des TSV.

Mit einer sehenswerten Parade verhinderte Nico Gysin nach 15 Minuten das 1:0. Im Anschluss ließ der Druck des VFR nach, Neuenstadt wurde mutiger und gewann mehr und mehr Spielanteile. Eine Doppelchance von Harry Heckmann und Umut Celik konnte der Keeper der Heilbronner noch parieren.

Keine 5 Minuten später war es Daniel Waczowicz, der nach schönem Alleingang und entschlossenem Abschluss das 0:1 markieren konnte.

Jetzt war der TSV tonangebend und die klar bessere Mannschaft. Der VFR fand nicht mehr zu seinem Spiel und die Räume nach vorne konnte Neuenstadt für schöne  Kombinationen nutzen. Ein weiterer Angriff konnte von Harry Heckmann überlegt zum 0:2 verwertet werden, Michael Müller stellte die Weichen noch vor der Halbzeit mit seinem 0:3 auf Sieg.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste, und  Heilbronn hatte zunächst mehr vom Spiel, ohne jedoch vor dem Tor zwingend zu sein. Neuenstadt stand sicher und versuchte weiterhin mit Kombinationen durch das Mittelfeld zum entscheidenden Pass zu kommen.

Nach einem Foul an Daniel Wazcowicz und dem anschließend schnell ausgeführten Freistoß, tauchte Daniel Schaffroth in der 65. Minute von halbrechts vor dem gegnerischen Tor auf und traf überlegt zum 0:4.

Spätestens jetzt war das Spiel entschieden, um so tragischer war das, was sich dann ereignete. Bei einem Angriff des TSV verletzte sich  Onur Celik ohne gegnerische Einwirkung schwer, und musste von Sanitätern und Notarzt noch auf dem Platz versorgt werden. Aufgrund dieser Ereignisse und der teilweise unter Schock stehenden Spieler und Zuschauer, brach der Schiedsrichter die Partie auf Wunsch der Heilbronner das Spiel ab.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*