Startseite » Fußball » Jugendfußball » E-Jugend: Heimpleite gegen FC Union Heilbronn!

E-Jugend: Heimpleite gegen FC Union Heilbronn!

Am Ende der Pfingstferien waren unsere Jungs wieder richtig heiß auf
ein Pflichtspiel.Mit der FC Union Heilbronn stellte sich eine für dieses
„Alter“ schon recht komplexe Jugendmannschaft in der Kocheraue vor!
Von Beginn an konnte man erkennen,wie weit die Heilbronner schon
sind.Spieltechnisch nahezu alle 9 Feldspieler incl.Torhüter perfekt aus-
gebildet ließen sie uns laufen.Mit maximal 3 Ballkontakten kompensierten
sie ihre körperliche Unterlegenheit.Überrascht von des Gegners Auftreten
verkrampften unsere Jungs zunehmens.Als sich die Unionisten innerhalb
der ersten 15 min. zu einem 0:3 kombinierten war ein Debakel zu befürchten.
Bis zur Halbzeitpause fanden wir nie richtig zu unserem Spiel,da der Gegner
eine perfekte Raumaufteilung und einen Torspieler hatte,der von hinten
seine „Vordermänner“ führte.
Allein durch Einzelleistungen unserer drei Individualisten konnten wir
kleine Nadelstiche setzen.Somit war der 1:5 Pausenstand hochverdient.
Nach intensiver Halbzeitanalyse und jeder Menge Aufbauarbeit gingen
wir die zweite Hälfte an.Mit erhöhter Laufbereitschaft und besserem
Verschieben wurden die Räume nun auch für die Heilbronner enger.
Jetzt traten wir kompakter auf und zwangen den Gegner zum reagieren.
Zwangsläufig ergaben sich nun Möglichkeiten für uns,die Matteo mit seinen
drei Toren zur überfälligen Ergebniskosmetik nutzen konnte.Silas Franke
traf schließlich nach einem verwandelten 9-Meter auch noch ins Schwarze.
Alles in allem eine super Reaktion in Hälfte 2,die wir wenn man addiert mit
3:2 gewonnen haben.Die Erkenntnisse aus Hälfte 1 machen deutlich,daß das
Schlagwort „Fußball spielen“ nicht von Ungefähr kommt.Dieses „Spielen“ erlernt
man nur durch tägliches Auseinandersetzen mit dem Spielgerät.In unserem Fall
mit dem Ball.
Dabei waren:
Sören Strauß(TS),Martin Warsitz,Florian Sallmann,Valentin Gera,Luca Matijas,
Daniel Retter,Jonathan von Olnhausen,Silas Franke(1),Matteo Haas(3)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*