Startseite » Fußball » Fußball » Aktive » Eigentor in der Nachspielzeit

Eigentor in der Nachspielzeit

10. Spieltag
TSV Neuenstadt – TG Offenau 1:1 (0:0)
Eigentor in der Nachspielzeit
Gegen den Tabellennachbarn aus Offenau wollte der TSV unbedingt mal wieder drei Punkte einfahren. In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine offene Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Der TSV war zwar optisch überlegen, es fehlte aber die letzte Konsequenz und Entschlossenheit im Spiel nach vorne. Die Gäste waren nach gefährlich, Nico Gysin parierte die beste Möglichkeit jedoch glänzend. Es ging torlos in die Kabinen.
In der zweiten Hälfte steigerte sich der TSV dann deutlich, war jetzt klar spielbestimmend. Zunächst wurde jedoch wieder die Abschlussschwäche aus den letzten Spielen deutlich, klarste Torchancen wurden vergeben. Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe Tobias Hartmann den Bann brach und nach einem schönen Spielzug zum umjubelten 1:0 einschob. In der Folgezeit verpasste der TSV nachzulegen, so dass es bis zur Nachspielzeit spanend blieb. Was dann passierte, war sinnbildlich für die letzten Spiele: Nach einer Hereingabe fälschte ein TSV-Spieler den Ball unglücklich ab, ein zweiter will auf der Linie noch klären, befördert den Ball aber in den Winkel des eigenen Tores. Wieder kein Sieg für den TSV, der an diesem Tag hochverdient gewesen wäre…
Aufstellung: Gysin – Lumpp, Rüdele, Glöggl, Cem Yumruk – Hönig, Hofmeister, Hartmann, Velija, Heckmann – Feuchter; AW: Zieger, Yilmaz, Fröschle, Hermann
Reserve: 1:2
Nächstes Spiel:
Sonntag, den 2. November 14:30 Uhr
SC Amorbach – TSV Neuenstadt
Reserve 12.45 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*