Startseite » Fußball » Jugendfußball » Fußball: A- Jugend: Unnötige Niederlage

Fußball: A- Jugend: Unnötige Niederlage

SGM – TSV Erlenbach 4:5

Unnötige Niederlage gegen den direkten Konkurrenten TSV Erlenbach

Eine mehr als ärgerliche Niederlage gegen unseren Gast vom TSV Erlenbach gefährdet das Team-Ziel zum Aufstieg in die Bezirksliga.

Zum heutigen Heimspiel durften wir unseren Gast vom TSV Erlenbach begrüßen. Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich im 1. Drittel der Halbzeit eine zerfahrene Partie. Zu wenig Ruhe, unkontrollierter Spielaufbau und kein einziger gewonnener 2. Ball prägten das Spiel. Dank einer schönen Einzelaktion durch Christian Heuser, der den quer zur Abwehr laufenden Nico Schenk mit einem Schnittstellenpass bediente, konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Das Spiel änderte sich dadurch aber kaum und der Gegner konnte immer wieder leichte Ballgewinne für sich verbuchen. Wir waren einfach zu weit weg von den Spielern. So führte dann auch einer dieser Ballgewinne zu einem Pass zum im Abseits stehenden Stürmer. Der Abpraller wurde vom freistehenden Halupka trocken ins untere rechte Eck zum 1:1 Ausgleich abgeschlossen. Ein Abseitspfiff blieb aus. Erlenbach drückte und kam zu weiteren gefährlichen Abschlüssen. Die SGM überstand diese Drangphase und erarbeitete sich nun ein Übergewicht. Marvin Sieger konnte einen Ball im Mittelfeld abfangen und startete ein starkes Tempodribbling bis vor das gegnerische Tor. Die gute Ablage auf den mitgeleaufenen Schenk verwandelte dieser sicher zum 2:1. Das Bild änderte sich und nun war die SGM am Drücker. Ein Diagonalball von Rahmat auf den durchgestarteten rechten Flügelläufer Jannik wurde sicher zum 3:1 Halbzeitstand abgeschlossen.

Was dann ab der 53 Min. in der 2. Halbzeit ablief konnte und wollte sich vorher wohl niemand so richtig vorstellen. Eine komfortable 3:1 Führung löste sich in Luft auf und der TSV Erlenbach drehte das Spiel bis zur 66 Min auf ein 3:5 ! Der Gegner verbuchte 4 Tore mit Abschlüssen innerhalb des 16m Raums und das bei Überzahl der SGM! Hier müssen wir unbedingt am Stellungsspiel und am Abwehrverhalten im gesamten Mannschaftsverbund arbeiten. Das war zu einfach und zu brav. Ohne Körpereinsatz und unbedingen Willen die Situation zu entschärfen geht es nicht. Trotz dem Frusterlebnis versuchte die Mannschaft dann aber alles, um das Spiel in den letzten 20 Min nochmal eine Wende zu geben. Außer dem Anschlusstreffer von Janos Karle zum 4:5 gelang dies allerdings nicht mehr.

Jetzt gilt es Kopf hoch und durch konzentrierte Trainingsarbeit an den Schwächen zu arbeiten.

SGM Team:

Niklas Glöggl, Nico Schenk, Erik Friedle, Jacob von Olnhausen, Oliver Ehmann, Nathan Theobold, Rahmat Heydari, Jannik Liebendörfer, Nick Wirth, Christian Heuser, Janos Karle, Leon Schäfter, Nico Althrieth, Marvin Sieger, Albion Elezaj

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*