Startseite » Fußball » Jugendfußball » Fußball: B- Jugend: Vorbereitungsspiel für die Leistungsstaffel

Fußball: B- Jugend: Vorbereitungsspiel für die Leistungsstaffel

Zum ersten Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde nach dem Aufstieg in die Leistungsstaffel trafen bei bestem Fußballwetter auf dem Nordheimer Kunstrasenplatz die SGM Hausen/Unteres Zabergäu und unsere Jungs der SGM Neuenstadt B Jugend aufeinander. Nach einer lobenswerten ersten Trainingswoche begannen unsere Jungs die Partie leider sehr verunsichert. Da man für das heutige Spiel auf Grund kurzfristiger Absagen nur 12 Mann zur Verfügung hatte mussten das Trainerduo Karle&Klotz mehrere Veränderungen vornehmen und unsere Jungs mit einen völlig neuen System auf den Platz schicken, was sich natürlich in der ersten Halbzeit verständlicherweise sehr bemerkbar machte. Der Gegner präsentierte sich von Beginn an der Mittellinie abwartend und auf unsere Fehler lauernd und überlies den Spielaufbau komplett unsere SGM was uns natürlich noch mehr verunsicherte. Viele Ungenauigkeiten im Abspiel, mangelndes Zweikampfverhalten gepaart mit fehlender Laufbereitschaft bescherten unserem Gegner eine sofortige Feldüberlegenheit, welche sich auch relativ früh mit dem 1:0 für die Heimmannschaft in der 7 Minute auszahlen sollte.
Von da an wurde es für unsere Jungs natürlich noch schwieriger sich mit dem neuen System anzufreunden und einen Weg auf dem ungewohnten Kunstrasen in die Partie zu finden. Man erhoffte sich nun das unser Team es wenigstens schafft enger zusammen zu Rücken und wenn es schon fußballerisch nicht klappt zumindest mit Kampf und Leidenschaft dem Gegner Einhalt zu gebieten.
Leider war das Gegenteil der Fall, anstatt sich gegenseitig mit sinnvoller Kommunikation und aggressiven Zweikampverhalten zu unterstützen war es dem ein oder anderen Spieler wichtiger sich lautstark der eigenen Unzufriedenheit zu widmen anstatt mit Einsatz und Laufbereitschaft seine Mannschaftskollegen zu unterstützen.   Es kam wie es kommen musste, durch weitere unnötige individuelle Fehler auf unserer Seite konnte die Heimmannschaft ihre Führung durch weitere Treffer in der 16/22 und 31 Minute auf ein verdientes 4 zu 0 ausbauen.
So ging es nach einer enttäuschenden ersten Hälfte dann in die Halbzeitpause.Nach Anpfiff der zweiten Hälfte ein völlig anderes Bild, unsere SGM begann sofort aggressiv den Gegner unter Druck zu setzen und man brachte so die Heimmannschaft immer mehr in Verlegenheit.
Keine Spur mehr von der Feldüberlegenheit der Zabergäuer, angeführt von unserem Kapitän Jannik Liebendörfer schaffte man es endlich dem Gegner seine Grenzen aufzuzeigen, auch die Einwechslung von unserem Max Edelmann machte sich bemerkbar der bei seinem ersten Einsatz für unser Team ein hervorragendes Spiel machte.
Man zwang die Gegenspieler nun immer wieder zu Fehlern.Was dem Selbstvertrauen unserer Jungs zusehends Auftrieb gab und wir nun unserer Seits zu immer mehr Torchancen kamen.
Es hatte den Anschein das unsere Trainerduo Karle&Klotz in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben, denn die Jungs unserer SGM waren im Vergleich zur ersten Hälfte nicht mehr wieder zu erkennen. Man ging mit vollem Einsatz in jeden Zweikampf, jeder half dem Anderen und auch spielerisch sah man den ein oder ansehnlichen Spielzug. Auch im neuen System fand sich die Karle&Klotz Truppe nun von Minute zu Minute besser zurecht.
So kam es in der 52, Minute durch ein Foul im Sechzehner an unserem Emirhan Yilmaz zum 4 zu 1 Anschlusstreffer, Kapitän Jannik Liebendörfer verwandelte sicher.
Die Drangphase unserer SGM hielt nun weiter an,wiederum erhöhte Jannik zum verdienten 4 zu 2 in der 56. Minute.
Nun sorgte auch der ein oder andere knackig gefährte Zweikampf unserer Jungs auch dafür das wir nun das Spiel komplett auf unsere Seite ziehen konnten. Leider veranlasste das den Gegner im Gegenzug durch hartes einsteigen fast eine Verletzung unseres Kapitäns Jannik in Kauf zu nehmen, der zum Glück nach einem ein groben Foulspiel seines Gegenspielers die Situation unverletzt überstand. So zückte der Schiedsrichter folgerichtig die rote Karte, was uns noch mehr Auftrieb gab.
Nach einer Rangelei mit seinem Gegenspieler verlor unser Emirhan allerdings ein paar Minuten später leider etwas seine Beherrschung und musste durch eine Zeitstrafe von fünf Minuten durch den Schiedsrichter sein südländisches Temperament an der Aussenlinie etwas zügeln um dann wieder das Feld betreten zu dürfen. Diese Leidenschaft und Aggressivität wünschen wir uns zukünftig von Beginn einer jeden Partie, allerdings ohne Rangelei und Zeitstrafe. In den restlichen Spielminuten war man weiterhin überlegen und man hatte schon noch die Möglichkeiten um ein Unentschieden zu erreichen. Von der Heimmannschaft war in der zweiten Hälfte nichts mehr zu sehen.
Endstand in diesem unterhaltsamen Vorbereitungsspiel, 4 zu 2 für die SGM Hausen Unteres-Zabergäu.Fazit des Spiels: Ein Lob für die zweite Hälfte an die ganze Mannschaft, wenn man bedenkt das viele Spieler gefehlt haben kann man unabhängig von dem Ergebnis auf den Auftritt in den zweiten 40 Minuten nach nur einer Woche Training getrost aufbauen.  
Um in der Leistungsstaffel zu bestehen müssen wir verstehen das es NUR ALS TEAM funktionieren kann, von Beginn eines jeden Spiels an.So wie in der zweiten Halbzeit, GEMEINSAM (Jeder muss dem Anderen helfen)unabhängig von System und egal wer auf welcher Position spielt, mit Leidenschaft und Herz!

Es spielten: Jason, Torben, Leon, Niklas Straub,Rene,Jannik, Samuel Gutsche, Damian, Emirhan,Janos,Philipp von der Bank kam Max ab der 20 Minute zum Einsatz.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*